Vorstandsveränderungen
Telesens übertrifft eigene Erwartungen

dpa-afx KÖLN. Die am Frankfurter Neuen Markt notierte Telesens KSCL AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2000 ihren Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 671 % auf 82,5 Mill. DM gesteigert und den Fehlbetrag beim Konzernergebnis (Ebitda) von 38,8 Mill. auf 30,7 Mill. DM verringert. Wie der Anbieter von Abrechnungssystemen für Telekomdienste am Donnerstag mitteilte, sei das Ebitda (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) bereinigt um die Kosten des Börsenganges und der Akquisitionen deutlich besser ausgefallen als erwartet. Im vierten Quartal 2000 sei das Ergebnis erstmals positiv gewesen - zwei Quartale früher als geplant.

Zur positiven Umsatzentwicklung habe die ab November 2000 konsolidierte KSCL-Gruppe mit 28 Mill. DM beigetragen, hieß es. Das organische Umsatzwachstum der Telesens ohne KSCL habe sich auf 409 % belaufen.

Der Konzernfehlbetrag (Ergebnis nach Steuern) belief sich insgesamt auf 58,6 Mill. USD. Darin seien wie erwartet Kosten für den Börsengang und Akquisitionen in Höhe von 35,9 Mill. DM enthalten, teilte Telesens mit.

Zum derzeitigen internen Finanzverfassung machte Telesens KSCL ebenfalls Angaben. So sei das operative Cash-flow im vierten Quartal erstmals positiv gewesen. Das Cash-flow ist ein Indikator für die Innenfinanzierungskraft eines Unternehmens. Nach Angaben von Telesens KSCL war von Analysten für diese Periode eine Burn-rate von 3 Mill. Euro erwartet worden. Zum Jahresende habe das Unternehmen über einen Kassen-/Bankbestand in Höhe von 112,3 Mill. DM verfügt, hieß es.

Neben den Geschäftszahlen gab das Unternehmen die Umbesetzung des Vorstandes des verschmolzenen Konzerns bekannt. Zum 1. April 2001 werden Richard Logan, zuvor Finanzvorstand bei KSCL, sowie Peter Fichtner, zuvor Technologievorstand, und Iain McCready, zuvor Vertriebsvorstand bei KSCL, mit entsprechenden Funktionen in den Vorstand von Telesens KSCL berufen. Alfred Schopf und Martin Kammer scheiden aus dem Vorstand aus. Vorstandsvorsitzender Genadi Man, Vize-Vorstandsvorsitzender Michael Lacey und Hauptgeschäftsführer Martin Jahrling sollen weiter im Amt bleiben, teilte der Aufsichtsrat mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%