Vorstandsvorsitzender Rose will an den Börsenplänen konsequent festgehalten
ares Energie verschiebt Börsengang

Mit der Verschiebung reagiert der Anbieter von Energie-Dienstleistungen auf das gegenwärtig schlechte Umfeld am Neuen Markt.

vwd BERLIN. Der Vorstand der ares Energie AG, Berlin, hat sich entschlossen, entsprechend der Lage an den nationalen und internationalen Aktienmärkten, den für den 16. November geplanten Börsengang zu verschieben. Mit der Verschiebung reagiert der Anbieter von Energie-Dienstleistungen eigenen Angaben vom Mittwoch zufolge auf das gegenwärtig schlechte Umfeld am Neuen Markt. Vorstandsvorsitzender Andreas Rose äußerte sich in einer ersten Stellungnahme dahin gehend, dass an den Börsenplänen konsequent festgehalten werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%