Archiv
Vorstandsvorsitzender von Südafrikas Airline zurückgetretenDPA-Datum: 2004-07-06 13:49:23

Johannesburg (dpa) - Der Vorstandsvorsitzende von Südafrikas nationaler Fluggesellschaft South African Airways (SAA) André Viljoen tritt zwei Jahre vor Ablauf seines Vertrags überraschend zurück. Nach Angaben der Gesellschaft wird Viljoen sein Amt zum 31. August niederlegen.

Johannesburg (dpa) - Der Vorstandsvorsitzende von Südafrikas nationaler Fluggesellschaft South African Airways (SAA) André Viljoen tritt zwei Jahre vor Ablauf seines Vertrags überraschend zurück. Nach Angaben der Gesellschaft wird Viljoen sein Amt zum 31. August niederlegen.

Sein vor kurzem ernannter Stellvertreter Oyama Mabandla wird ihm am 1. September nachfolgen. Gründe für Viljoens Rücktritt wurden offiziell nicht mitgeteilt. Südafrikanische Medien stellten den Rücktritt in Zusammenhang mit den finanziellen Problemen der Airline.

Viljoen hatte SAA in eine international wettbewerbsfähige Weltklasse-Airline umwandeln wollen und 2002 die Flugzeugflotte durch den Erwerb von insgesamt 41 neuen Airbussen erneuern lassen. Angesichts der weltweiten Probleme der Branche hatte er enorme Rabatte für die Jets mit einem Listenpreis von zusammen 3,5 Milliarden Dollar (2,85 Mrd Euro) ausgehandelt. Für die Finanzierung hatte SAA über so genannte Hedge-Funds das Wechselkurs-Risiko für 10 Jahre abgesichert.

Da der südafrikanische Rand entgegen den Prognosen jedoch überraschend um knapp 30 Prozent erstarkte, wirkte sich diese Absicherung negativ aus. Die vom staatlichen Eigentümer - der Transnet-Holding - abgesicherten Verluste von sechs Milliarden Rand (790 Mio Euro) im Geschäftsjahr 2002/2003 dürften auch in diesem Jahr anfallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%