Vorsteuer- und Nettogewinn-Prognose für 2001 angehoben
Canon will bei weniger Umsatz mehr verdienen

dpa-afx TOKIO. Der japanische Elektronik-Konzern Canon hat seine Vorsteuer-Gewinnprognose für das Gesamtjahr auf 215 Mrd. Yen angehoben. Zuvor war das Unternehmen von 190 Mrd. Yen ausgegangen. Auch bei den Prognosen für den Nettogewinn geht Canon nun von 38 Mrd. Yen nach zuvor 36 Mrd. Yen aus.

Die Umsatzschätzungen wurden allerdings nach unten korrigiert, für das Gesamtjahr werden nun 1,81 Billionen Yen erwartet, ursprünglich war der Konzern von 1,90 Billionen Yen ausgegangen, teilte Canon am Donnerstag mit.

Für das erste Halbjahr rechnet Canon mit Ergebnissen, die über den eigenen Prognosen liegen werden. Beim Vorsteuergewinn gehe das Unternehmen nun von 130 Mrd. Yen aus, nach anvisierten 90 Mrd. Yen. Der Nettogewinn liege bei 24 Mrd. Yen und damit deutlich über den erwarteten 13 Mrd. Yen. Beim Umsatz erwarte Canon 903 Mrd. Yen, hier war der Konzern von 900 Mrd. Yen ausgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%