Vorsteuergewinn deutlich gesteigert
Carlsberg schmeckt Bier gut

Der dänische Brauereikonzern Carlsberg hat im vergangenen Jahr wieder mehr Bier verkauft und seinen Vorsteuergewinn deutlich um 15 Prozent auf 3,3 Milliarden Kronen (440 Millionen Euro) gesteigert. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Kopenhagen mitteilte, stieg der Gesamtumsatz um 3 Prozent auf 34,4 Milliarden Kronen.

HB/dpa KOPENHAGEN. Beim weltweiten Kerngeschäft mit Bier verzeichneten die dänischen Brauer eine Absatzzunahme um 17 Prozent auf 78,6 Millionen Hektoliter. Carlsberg, dem starkes Interesse an einer Betriebsübernahme in Deutschland nachgesagt wird, ist der zweitgrößte Brauereikonzern Europas nach Heineken in den Niederlanden.

2001 hatte Carlsberg eine Ertragssteigerung um 50 Prozent gemeldet. Zur weiter positiven Entwicklung hieß es in Kopenhagen, vor allem in West- und Europa habe man deutliche Resultatsverbesserungen erzielt. Während im Stammland Dänemark mit einem fast monopolartigen Marktanteil für Carlsberg und die zum Konzern gehörende Marke Tuborg der Bierkonsum in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen ist und 2002 stagnierte, notierte das Unternehmen weltweit einen anhaltenden Aufwärtstrend, allerdings mit starken regionalen Unterschieden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%