Vorzeitig aufgebrochen
Dockschiff mit gehobener "Kursk" nimmt Kurs auf Murmansk

Wegen aufkommenden schlechten Wetters in der Barentssee hat das Dockschiff Giant-4 mit dem gehobenen Wrack des russischen Atom-U-Bootes "Kursk" am Montag vorzeitig Kurs auf den Nordmeerhafen Murmansk genommen.

dpa MOSKAU. Das teilten Vertreter der niederländischen Bergungsfirma Mammoet den russischen Agenturen mit. Die "Kursk", die seit dem frühen Morgen bereits um knapp 60 Meter gehoben worden war, solle während der Fahrt weiter angehoben werden, hieß es weiter. Ein Schlepper hatte das Gespann an den Haken genommen.

Mit Spezialwinden auf dem Dockschiff war am frühen Morgen begonnen worden, das in 108 Meter Tiefe liegende U-Boot-Wrack an 26 Stahltrossen zur Oberfläche zu ziehen. Die "Kursk" sollte nach den ursprünglichen Plänen erst unter dem Kiel der Giant-4 festgemacht werden, um anschließend zum Schwimmdock Rosljakowo bei Murmansk gezogen zu werden. Da über der zum Nördlichen Eismeer gehörenden Barentssee ein neuer Sturm aufzog, entschlossen sich die Bergungsteams um 9.00 Uhr MESZ, vorzeitig die Anker der Giant-4 zu lichten. Das Gespann sollte nunmehr am Dienstag in Murmansk eintreffen.

Die "Kursk" war im August vergangenen Jahres während eines Flottenmanövers mit 118 Mann Besatzung verunglückt. Als Ursache gilt die verfrühte Explosion eines schadhaften Torpedos bei einem Übungsschießen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%