Vorzugsaktien werden gegen Stückaktien im Verhältnis 1:10 getauscht
Umstellung der Porsche-Aktien am 23. April

ddp/vwd STUTTGART. Die mit einem Aktiensplit verbundene Umstellung von Vorzugsaktien der Porsche AG auf Stückaktien erfolgt am 23. April. Wie der Sportwagenhersteller am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, werde damit ein entsprechender Beschluss der Porsche-Hauptversammlung vom Januar realisiert. Bisherige Vorzugsaktien mit dem Nennbetrag von 50 DM werden an den Wertpapierbörsen auf Stückaktien im Verhältnis 1:10 umgestellt. An die Stelle einer bisherigen Aktie treten den Angaben zufolge zehn Stückaktien, auf die jeweils ein anteiliger Betrag des Grundkapitals von 2,60 Euro entfällt. Das Grundkapital der Gesellschaft betrage damit 45,5 Mill. Euro.

Dem Unternehmen zufolge ist der Druck der auf den Inhaber lautenden Stückaktien-Urkunden in Vorbereitung. Der Umtausch der alten gegen die neuen Aktienurkunden soll im Herbst erfolgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%