VW-Aktie gehört zu den Gewinnern
Dax beginnt mit Kursverlusten

Die Indizes mussten in den ersten Handelsminuten Verluste hinnehmen. Gegen den Trend gewann Degussa dazu, während Infineon zu den Verlierern gehörte.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Aktien sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Tag gestartet. Das Börsenbarometer Dax lag in den ersten Handelsminuten bei 5 109,10 Punkten, ein Minus von 0,30 %. Am Neuen Markt fiel der Nemax 50 um 0,12 % auf 1 278,02 Zähler. Der MDax der 70 mittelgroßen Werte lag unverändert bei 4 225,13 Punkten.

Die Aktie des Halbleiterherstellers Infineon setzte ihre Talfahrt vom Vortag fort und verbilligte sich um 4,14 Prozent auf 24,78 Euro. Ein Händler begründete die erneuten Verluste mit weiteren Gewinnmitnahmen.

Zu den wenigen Gewinnern im Dax zählte die VW-Aktie, die sich um 0,51 Prozent auf 51,01 Euro verteuerte. Die Wolfsburger stehen trotz abgekühlter Weltkonjunktur offenbar vor einem neuen Verkaufsrekord. Mit dem Verkauf von 5,06 Millionen Fahrzeugen in diesem Jahr verbuche der Konzern einen neuen Absatzrekord, sagte VW-Verkaufsvorstand Robert Buechelhofer in einem Interview mit der "Braunschweiger Zeitung" (Dienstagausgabe).

Nachdem SAP in der vergangenen Woche Entlassungen in den USA angekündigt hatte, stünden nun die deutschen Gesellschaften und die SAP-Zentrale im Fokus. Die Aktie machte ihre Anfangsverluste wett und kostete zuletzt unverändert 146,50 Euro."Entlassungen wirken sich normaler Weise immer positiv auf den Aktienkurs eines Unternehmens aus", erklärte ein Händler.

Die Umsätze sind sehr gering", sagte Aktienhändler Frank Albrecht von M.M. Warburg. Die Marktteilnehmer hielten sich mit Engagements zurück und warteten auf die bevorstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am heutigen Dienstag.

Die im MDAX notierte Heidelberger Druckmaschinen AG will im kommenden Jahr in der Sparte Finishing wachsen und führt bereits konkrete Übernahmegespräche. Das Papier verlor dennoch 0,71 Prozent auf 41,75 Euro.

Zu den Gewinnern im Dax zählte Aktie des Mischkonzerns Preussag, die um 0,45 Prozent auf 28,73 Euro zulegte. Die Aktie erhole sich von ihren Vortagesverlusten , sagte ein Händler.

Die Aktie des Spezialchemieunternehmens Degussa zog gegen die allgemeine Tendenz an und verbesserte sich um 0,75 Prozent auf 30,80 Euro. "Degussa kann sich aus den Schattendasein befreien", sagte Albrecht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%