Archiv
VW-Betriebsratschef Volkert fordert Billigauto aus deutscher Produktion

Volkswagen-Betriebsratschef Klaus Volkert hat sich für ein VW-Billigmodell für deutlich unter 10 000 Euro aus deutscher Produktion ausgesprochen. "Ich denke, dass wir bei Volkswagen aus Wettbewerbsgründen über den Kleinwagen Fox hinaus mittelfristig ein Einstiegsmodell benötigen.

dpa-afx FRANKFURT. Volkswagen-Betriebsratschef Klaus Volkert hat sich für ein VW-Billigmodell für deutlich unter 10 000 Euro aus deutscher Produktion ausgesprochen. "Ich denke, dass wir bei Volkswagen aus Wettbewerbsgründen über den Kleinwagen Fox hinaus mittelfristig ein Einstiegsmodell benötigen. Und zwar produziert am Standort Deutschland", sagte Volkert der Branchenzeitung "Automobilwoche" (jüngste Ausgabe).

Volkerts Vorstoß steht im Gegensatz zu Aussagen des VW-Konzernvorstands, wonach ein besonders preisgünstiges Auto aus deutscher Produktion schon aufgrund des hiesigen Lohnniveaus nicht darstellbar sei. "Natürlich muss man dabei berücksichtigen, dass die Kunden von VW einen entsprechenden Standard bei Qualität und Sicherheit erwarten", sagte Volkert. "Aber dann muss man die Fantasie eben bei anderen Dingen spielen lassen - etwa bei Prozessen und Strukturen."

So sei für den Bau eines neuen VW-Einstiegsmodells in Deutschland das Konzept der "modularen Fabrik" zu prüfen, wie es VW Nutzfahrzeuge in Brasilien umsetze: Im Werk Resende übernehmen sieben Zulieferer als "prozessverantwortliche Partner" von der Logistik über die Lackierung bis zur Montage von LKW und Buslafetten wesentliche Teile der Wertschöpfung./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%