Archiv
VW dementiert Bericht über angebliche Börsenpläne

Reuters HAMBURG. Der Volkswagen-Konzern ist am Mittwoch Medienberichten entgegengetreten, wonach der Automobilhersteller zum Schutz gegen feindliche Übernahmen Teile des Konzerns an die Börse bringen will. Ein Volkswagen-Sprecher teilte in Wolfsburg mit, derartige Vermutungen seien nicht richtig und zudem nicht durch den Wortlaut eines Interviews gedeckt, das VW-Chef Ferdinand Piech der "Wirtschaftswoche" gegeben habe. Das Magazin hatte unter Berufung auf Piech berichtet, es werde unter anderem darüber nachgedacht, die bayerische Tochter Audi sowie den Finanzdienstleister samt Versicherung und VW-Bank abzuspalten und an die Börse zu bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%