Archiv
VW dementiert Halbierung der Investitionen in Wolfsburg

Der Volkswagen-Konzern hat einen Pressebericht über drastische Investitionskürzungen am Standort Wolfsburg zurückgewiesen. Von einer Halbierung der Mittel bis 2009 könne keine Rede sein, sagte ein VW-Sprecher am Dienstag.

dpa-afx WOLFSBURG. Der Volkswagen-Konzern hat einen Pressebericht über drastische Investitionskürzungen am Standort Wolfsburg zurückgewiesen. Von einer Halbierung der Mittel bis 2009 könne keine Rede sein, sagte ein VW-Sprecher am Dienstag.

Bei der Überarbeitung der langristigen Planung der Jahre 2005 bis 2009 für das Werk Wolfsburg sei die Investitionssumme von 1,9 Mrd. auf 1,5 Mrd. Euro gesunken. Der Rückgang sei aber lediglich auf die bereits erfolgten Fahrzeug-Anläufe von Golf und Golf Plus zurückzuführen.

Die "Wolfsburger Nachrichten" hatten berichtet, in Wolfsburg seien nur noch Investitionen von 1,5 Mrd. statt ursprünglich vorgesehener 3,7 Mrd. Euro geplant. Dazu sagte der VW-Sprecher, die Zeitung habe das Werk Wolfsburg mit dem gesamten Standort verwechselt.

Für den Standort seien 3,7 Mrd. Euro eingeplant, dazu gehörten auch Kosten für Forschung und Entwicklung. Inwiefern diese Summe gehalten werde, könne VW vor der Aufsichtsratssitzung im November nicht konkretisieren. Der Konzern hatte aber bereits angekündigt, seine Gesamtinvestitionen auf ein "branchenübliches Niveau" absenken zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%