Archiv
VW-Luxusmodell Phaeton stark gefragt

Der Volkswagen-Konzer registriert nach Worten von Vertriebschef Robert Büchelhofer eine rege Nachfrage nach seinem Luxusmodell Phaeton.

rtr BERLIN. Knapp zwei Wochen vor dem geplanten Verkaufsstart hätten bereits 1 200 Interessenten das neue Modell vorbestellt, sagte Büchelhofer am Rande von Testfahrten am Dienstagabend vor Journalisten in Berlin. Damit sei die Nachfrage vergleichsweise hoch, fügte Büchelhofer hinzu, ohne allerdings einen Vergleichsmaßstab zu nennen. Bei der ersten Präsentation des Phaeton auf dem Automobilsalon in Genf vor fast drei Monaten hatte Büchelhofer bereits von etwa 1000 Vorbestellungen gesprochen.

Konzernchef Bernd Pischetsrieder sagte, der Phaeton werde das Image der Markengruppe Volkswagen anheben. Davon werde der Konzern insgesamt profitieren. Zugleich bekräftigte er, dass der Phaeton nicht dazu dienen solle, andere Modelle der Marke VW teurer zu verkaufen. Vielmehr sollten Kunden von den etablierten Nobelmarken gewonnen werden. Pischetsrieder wies auch Spekulationen zurück, der Phaeton könnte Kunden des für kommenden Herbst geplanten neuen Audi A8-Modells ansprechen und der Ingolstädter Konzerntochter damit Konkurrenz machen. Der A8 werde ein völlig anderes Auto sein und die sportliche Note der von Audi geführten Markengruppe unterstreichen, sagte der VW-Chef. Zu der Markengruppe Volkswagen zählen Skoda, Bentley und Bugatti. Die Gruppe unter der Führungsmarke Audi umfasst die Marken Seat und Lamborghini.

Volkswagen will ab 2004 jährlich 20 000 Phaeton absetzen, wenn alle Länder- und Motorvarianten eingeführt sind. Die Hälfte davon soll in den USA abgesetzt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%