Archiv
VW Nutzfahrzeuge verbucht im August deutlich höheren Auftragseingang

Die Nutzfahrzeugsparte des Autobauers VW hat im August dieses Jahres einen deutlich höheren Auftragseingang verbucht. Allein im August hätten die Auftragseingänge für alle Baureihen um 50 % über dem entsprechenden Monat des Vorjahres gelegen, sagte Markenvorstand Bernd Wiedemann am Mittwoch vor der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Aus den westeuropäischen Märkten seien im August 69 % mehr Bestellungen eingegangen, in Deutschland seien die Auftragseingänge um 47 % gestiegen.

dpa-afx HANNOVER. Die Nutzfahrzeugsparte des Autobauers VW hat im August dieses Jahres einen deutlich höheren Auftragseingang verbucht. Allein im August hätten die Auftragseingänge für alle Baureihen um 50 % über dem entsprechenden Monat des Vorjahres gelegen, sagte Markenvorstand Bernd Wiedemann am Mittwoch vor der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Aus den westeuropäischen Märkten seien im August 69 % mehr Bestellungen eingegangen, in Deutschland seien die Auftragseingänge um 47 % gestiegen.

Seit Jahresbeginn seien die Verkaufszahlen kontinuierlich gestiegen und hätten bis August ein Plus von 22 % erreicht, sagte Wiedemann, schränkte aber ein: "Ob dieser positive Trend in den kommenden Monaten anhalten wird, bleibt abzuwarten." Bei allem gebotenen Optimismus habe sich die Konjunktur noch nicht hinreichend stabilisiert.

Seine Modellvielfalt bei Nutzfahrzeugen habe VW in den vergangenen Jahren deutlich ausgebaut, um so neue Kundenkreise anzusprechen, sagte Wiedemann. Eine besondere Rolle sollen dabei preisgünstige Einsteigerfahrzeuge spielen. "Unser aktuelles Modellprogramm hat sich gegenüber dem Jahr 2000 verdoppelt - von 500 auf mehr als 1000 Varianten der Baureihen Caddy, Transporter und LT."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%