"VW-Vorstand auf den Prüfstand stellen"
Volkswagen und IG Metall vor schweren Verhandlungen

Die für Montag geplante Wiederaufnahme der Verhandlungen über das Tarifmodell "5 000 mal 5 000" lässt noch eine schwierige Gesprächsrunde erwarten. Zwar würden die jüngsten Äußerungen von VW-Personalvorstand Peter Hartz als positives Signal gewertet, es bestehe aber nach wie vor "erheblicher" Verhandlungsbedarf, erklärte IG-Metall-Verhandlungsführer Hartmut Meine am Freitag in Wolfsburg. "Wir werden VW in den Verhandlungen auf den Prüfstand stellen", sagte er.

ddp WOLFSBURG. Hartz hatte sich zuvor bereit erklärt, in den zentralen Streitpunkten auf die Gewerkschaft zuzugehen. "Wir werden uns im Rahmen unseres Konzeptes bis an die Grenze des für das Unternehmen Vertretbaren bewegen", betonte Hartz. Die Gewerkschaft hatte jüngst erklärt, dass eine Überschreitung der 35-Stunden-Woche für sie nicht in Frage komme. Auch müsse die Entlohung mindestens das Niveau des Flächentarifvertrages erreichen. Ferner sei das so genannte Programmentgelt und die damit verbundene Übertragung von unternehmerischen Risiken auf die Beschäftigten weiter unakzeptabel. Hartz hatte gegenüber dem Handelsblatt angekündigt, dass VW mit einem verbesserten Lohnangebot in die Gespräche gehe und man sich auch bei der "wertschöpfenden Arbeitszeit" auf die Gewerkschaft zubewege.

Für Unruhe im Vorfeld der für Montag (11:00 Uhr) anberaumten Fortsetzung der Gespräche sorgte aber die Aussage des VW-Vorstandes, dass das Gelingen der Gespräche "jetzt in den Händen der IG Metall liegt". Meine wies diese Äußerung im Gegenzug energisch zurück. "Bei Tarifverhandlungen sitzen immer zwei Parteien am Tisch", erklärte er. Dass eine zügige Einigung erreicht werden kann, ist unter diesen Vorzeichen nicht zu erwarten, auch wenn beide Parteien unter einem enormen öffentlichen Druck stehen, einen Kompromiss zu erzielen. So wies Meine nachdrücklich darauf hin, das "neben vielen anderen Details" noch völlig unklar sei, ob und wie das Niveau des Flächentarifvertrages erreicht werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%