Archiv
VW will weniger Überstunden bezahlen

Der Autobauer Volkswagen will bei seinem Sparpaket auch Zuschläge für Überstunden der Beschäftigten kürzen. Erst bei einer durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von mehr als 40 Stunden würden Überstunden gezahlt, sagte Personalvorstand Peter Hartz am Montag. Dies bedeute, dass ein VW-Arbeiter neben seinen regulären 1080 Arbeitsstunden im Jahr zunächst unentgeltlich 400 Stunden zusätzlich arbeiten müsse, die auf das Arbeitszeitkonto verbucht würden. Erst ab einer Leistung von 1480 Arbeitsstunden pro Jahr würden weitere Überstunden gezahlt.

dpa-afx WOLFSBURG. Der Autobauer Volkswagen will bei seinem Sparpaket auch Zuschläge für Überstunden der Beschäftigten kürzen. Erst bei einer durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von mehr als 40 Stunden würden Überstunden gezahlt, sagte Personalvorstand Peter Hartz am Montag. Dies bedeute, dass ein VW-Arbeiter neben seinen regulären 1080 Arbeitsstunden im Jahr zunächst unentgeltlich 400 Stunden zusätzlich arbeiten müsse, die auf das Arbeitszeitkonto verbucht würden. Erst ab einer Leistung von 1480 Arbeitsstunden pro Jahr würden weitere Überstunden gezahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%