Archiv
VW wird Namen von Mandatsträgern auf Gehaltsliste veröffentlichen

Europas größter Autokonzern Volkswagen prüft derzeit europaweit, welche Mitarbeiter im Konzern und den Tochtergesellschaften politische Mandate wahrnehmen. Eine entsprechende Aufstellung werde bis Ende Januar vorliegen und veröffentlicht, teilte VW am Mittwoch in Wolfsburg mit.

dpa-afx WOLFSBURG. Europas größter Autokonzern Volkswagen prüft derzeit europaweit, welche Mitarbeiter im Konzern und den Tochtergesellschaften politische Mandate wahrnehmen. Eine entsprechende Aufstellung werde bis Ende Januar vorliegen und veröffentlicht, teilte VW am Mittwoch in Wolfsburg mit. Diese werde mit Einverständnis der Mitarbeiter Namen, politisches Mandat und die Beschreibung der beruflichen Tätigkeit bei Volkswagen umfassen.

Volkswagen ermögliche Mandatsträgern, "Kontakt zur Arbeitswelt zu halten und Arbeitsleistungen für das Unternehmen zu erbringen." Dies eröffne den Mitarbeitern die Möglichkeit, jederzeit ohne Nachteile für ihre berufliche Entwicklung in das Unternehmen zurückkehren zu können. "Das steht in Einklang mit Abgeordnetengesetzen."

VW betonte, Arbeitsleistungen für das Unternehmen würden angemessen vergütet. "Zahlungen, die im Zusammenhang mit der Ausübung von politischen Mandaten stehen, sind strikt ausgeschlossen." Zuletzt war bekannt geworden, dass der Wolfsburger Bürgermeister Ingolf Viereck (SPD) ein monatliches Gehalt vom Volkswagen-Konzern erhält. Der Landtagsabegordnete sagte, er habe einen Tele-Arbeitsplatz und arbeite von zu Hause aus für das Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%