Wachsende Rivalität vor Saisonfinale
Rummenigge poltert gegen den BVB

Im Dreikampf um die deutsche Fußball- Meisterschaft zwischen Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Bayern München wächst die Rivalität. Mit markigen Sprüchen heizten die Vereinsfunktionäre vor dem Bundesliga-Saisonfinale am Samstag die brisante Stimmung zusätzlich an.

dpa DÜSSELDORF. Den Aussagen von Bayern- Vizepräsident Karl-Heinz Rummenigge, wonach den Dortmundern in den vergangenen Wochen durch falsche Schiedsrichterentscheidungen fünf Punkte geschenkt worden seien, trat BVB-Manager Michael Meier verärgert entgegen: "Das ist ein plumper Versuch, die Leistung eines Vereins zu diskreditieren. Keiner scheint uns den Erfolg zu gönnen. So macht es keinen Spaß mehr."

Nicht minder verschnupft reagierte Matthias Sammer auf die Angriffe aus München. "Was jetzt gegen uns versucht wird, ist nicht in Ordnung. Uns wurden in dieser Spielzeit vier reguläre Tore aberkannt. Aber wir haben die Ruhe bewahrt, weil ich glaube, dass sich in einer langen Saison alles ausgleicht", sagte der Coach den Ruhr Nachrichten. Dessen ungeachtet sprach Rummenigge indirekt von Wettbewerbsverzerrung und forderte den Deutschen Fußball-Bund (DFB) auf, bei der Planung des kommenden Wochenendes besondere Sorgfalt walten zu lassen: "Ich hoffe, dass der DFB einen starken Schiedsrichter nach Dortmund schickt. Einen, der nicht auf die Fallsucht der Borussen reinfällt. Der Druck auf den Unparteiischen wird auch am Samstag in Dortmund unglaublich werden."

Für Gerd Niebaum kommen diese Psycho-Tricks nicht überraschend. "Wenn wir den Titel wirklich schaffen, werden daran einige herummäkeln: Leverkusen sei eigentlich der verdiente Meister. Aber im Endkampf ist alles reine Nervensache, und da sind wir bisher besser gewesen. Wir stehen nach 33 Spieltagen ja nicht allein durch Glück an der Spitze", sagte der BVB-Präsident.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%