Wachstum beim Neugeschäft
VR Leasing gibt sich vorsichtig optimistisch

Die Eschborner VR Leasing AG ist nach einem kräftigen Ergebnisanstieg im ersten Quartal für das Gesamtjahr vorsichtig optimistisch gestimmt.

Reuters FRANKFURT. "Die ersten Monate signalisieren, dass die vorsichtigen Wachstumsziele für 2003 zu realisieren sind. Voraussetzung dafür ist aber, dass die Bundesregierung keine weiteren steuerlichen Belastungen für den Mittelstand beschließt", sagte Reinhard Gödel, Vorstandsvorsitzender der Leasinggesellschaft, anlässlich der Bilanzpressekonferenz am Donnerstag in Frankfurt.

Der Start ins neue Geschäftsjahr sei erfreulich, sagte Gödel. Im Unterschied zum Gesamtmarkt habe sich die VR Leasing besonders im Mobilienleasing gesteigert. Zu diesem Bereich zählen bewegliche Gegenstände vom Computer, über Autos bis hin zu komplexen Produktionsmaschinen.

Mit einem Wachstum des Neugeschäfts in den ersten drei Monaten um 12,4 Prozent auf ein Volumen von 384 Millionen Euro habe die VR-Leasing-Gruppe ihren Marktanteil um 1,9 Prozent auf 9,7 Prozent erhöht. Das Quartalsergebnis sei um 70 Prozent gestiegen. Absolute Zahlen wurden zunächst nicht genannt.

VR-Leasing ist die Leasinggesellschaft im Finanzverbund der Volksbanken Raiffeisenbanken. Das Unternehmen bietet Mobilien- und Immobilien-Leasing. Vor allem für den Mittelstand hat sich Leasing als alternatives Finanzierungsinstrument etabliert. Viele Mittelständler in Deutschland kämpfen bereits seit Jahren mit einer teilweise deutlichen Unterkapitalisierung. Um in Krisenzeiten größere Investitionssummen auf einen Schlag zu vermeiden, ziehen viele Firmen häufig das Leasing dem Kauf von Ausrüstungsgütern vor.

Im vergangenen Jahr habe die VR-Leasing-Gruppe rund 93 000 neue Leasingverträge abgeschlossen, 10 000 mehr als 2001. Für 2003 peilt die Firma 100 000 neue Verträge an. Das Neugeschäftsvolumen stieg 2002 auf 2,9 (2,5) Milliarden Euro.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sei allerdings auf 14 (Vorjahr 25) Millionen Euro gesunken, teilte die Firma mit. Der Rückgang sei sowohl durch einen außerordentlichen Schadensfall bei der 2002 übernommenen VR Diskontbank als auch durch Kosten für einen Sozialplan verursacht worden. VR Leasing hatte 70 Arbeitsplätze abgebaut. Voraussichtlich müssten noch weitere 50 bis 60 Stellen gestrichen werden, sagte Gödel. Für 2003 erwarte er ein Ergebnis auf dem Vorjahresniveau von rund 25 Millionen Euro und prozentual zweistellige Zuwachsraten beim Neugeschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%