Wachstum durch Internationalisierung
Deutsche Leasing beteiligt sich an Internet-Plattform

vwd KRAKAU. Die Deutsche Leasing AG hat 35 % an der NetBid Industrie AG-Auktionen übernommen und beteiligt sich damit an dieser Internet-Plattform für die internationale Vermarktung von Gebrauchtmaschinen. Dies gab der Vorstandsvorsitzende Hans-Michael Heitmüller auf einer Pressekonferenz in Krakau/Polen bekannt. Damit sei man der Umsetzung der strategischen Überlegungen der Deutschen Leasing zum Thema E-Commerce einen Schritt näher gekommen. Das Unternehmen ist Marktführer in Deutschland beim Leasing von Maschinen und Anlagen mit einem Anteil von rund 15 Prozent und will seine Position in Europa ausbauen.

Das Geschäftsjahr 1999/2000 (30.9.) wurde nach Heitmüllers Angaben mit einem um 16 % gewachsenen Neugeschäft in Höhe von knapp 5,6 Mrd. DM abgeschlossen. Dies liege deutlich über dem Marktwachstum von drei bis vier Prozent. Die europäischen Gesellschaften und Joint-Ventures machten dabei einen Anteil von 5,6 % aus. Das Neugeschäft der neun europäischen Tochtergesellschaften ist im Geschäftsjahr 1999/2000 um über 40 % auf 311 Mill. DM gestiegen.

Für das neue Geschäftsjahr wird eine Steigerung auf über 400 Mill. DM angepeilt. Bis zum Jahr 2009 will die Deutsche Leasing zu den drei Marktführern in Europa für "objektbezogene Dienstleistungen rund um mobile Investitionsgüter" gehören, heute stehe die Gruppe im Ranking auf Platz neun. In einer "Strategie 2009" habe sich die deutsche Nummer eins im Leasing von Maschinen und Anlagen das Ziel gesetzt, bis spätestens zu diesem Zeitpunkt 20 % des Neugeschäftsvolumens im Ausland zu generieren. Dazu gehöre auch eine Verdichtung des Netzes in Europa. Im Fokus für den Bereich Industrie-Leasing seien besonders die Länder Spanien, Slowakei, Österreich und Schweiz, für das Pkw-Flotten-Leasing Ungarn und Polen. In Asien und Amerika will man nicht mit eigenen Gesellschaften aktiv werden, sondern nur Kooperationen eingehen.

Das vor drei Jahren gestartete Tochterunternehmen in Polen (Polski Leasing Przemyslowy S.A., PLP) sei ein wichtiger Baustein in der Internationalisierungsstrategie gewesen, betonte Heitmüller. Die PLP liege nach den ersten neun Monaten des laufenden Jahres deutlich über Plan, ergänzte das PLP-Vorstandsmitglied Artur Klein. Das Neugeschäft zwischen Oktober 1999 und September 2000 habe sich auf umgerechnet rund 60 Mill. DM belaufen. Die jüngsten Auslandsgründungen waren nach Angaben Heitmüllers zu Beginn des Jahres die Deutsche Leasing Vostok ZAO in Moskau und im August die Credit Suisse Fleetmanagement SA in Zürich. In Russland seien im ersten Geschäftsjahr maximal 20 Mill. DM Neugeschäft geplant

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%