Wachstumserwartungen herabgeschraubt
Neuverschuldung in Frankreich liegt bei 3,5 Prozent

Frankreich erwartet in diesem Jahr eine Neuverschuldung zwischen 3,5 und 3,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Das sagte Haushaltsminister Alain Lambert am Donnerstag in Paris. Zuletzt hatte die Regierung 3,4 Prozent nach Brüssel gemeldet.

HB/dpa PARIS. Die EU-Kommission befürchtet sogar ein Defizit von 3,7 Prozent. Weil Frankreich bereits im vergangenen Jahr gegen den EU-Stabilitätspakt mit einer Grenze von 3 Prozent des BIP verstoßen hatte, hat Brüssel ein Strafverfahren gegen Paris eingeleitet.

Gleichzeitig hat die Regierung ihre Wachstumserwartungen für das laufende Jahr erneut leicht herabgeschraubt. Die Steigerung des Bruttoinlandsprodukts könnte unter den erwarteten 1,3 Prozent bleiben, sagte Lambert. Bislang ging Paris offiziell von einem Wirtschaftswachstum von 1,3 Prozent in diesem Jahr aus. Das nationale Statistikamt hatte in der vergangenen Woche lediglich noch 0,8 Prozent Wachstum vorhergesagt. Für 2004 hofft die Regierung in Paris auf ein Wachstum von 2 bis 2,5 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%