Wachstumsfinanzierung: Rodenstock: Verhandlungen mit Investoren dauern an

Wachstumsfinanzierung
Rodenstock: Verhandlungen mit Investoren dauern an

Die Verhandlungen zwischen Deutschlands größtem Brillenhersteller Rodenstock und Investoren dauern an. "Wir werden vermutlich in absehbarer Zeit zu einer Entscheidung kommen", sagte Firmenchef Randolf Rodenstock.

HB/dpa MÜNCHEN. Derzeit werde noch mit mehreren Interessenten verhandelt. Rodenstock hatte im November bekannt gegeben, zum Zweck der weiteren Wachstumsfinanzierung nach Investoren zu suchen. Auch einen Verkauf der Mehrheit schloss Rodenstock zuletzt nicht explizit aus.

In Deutschland ist Rodenstock mit einem Marktanteil von rund 30 Prozent Marktführer bei den Herstellern von Brillengläsern. Nach einem Verlust 2001 hat das Traditionsunternehmen das vergangene Jahr nach Angaben von Rodenstock wieder mit einem deutlich positiven operativen Ergebnis abgeschlossen. Der Umsatz sei im Kerngeschäft Brille im Vergleich zum Vorjahreswert von 368 Mill. Euro um rund 3 % gesteigert worden. Rodenstock bezeichnete es als großes ökonomisches Ziel, die Voraussetzungen für einen Börsengang des Unternehmens zu schaffen. Dies werde aber eher in fünf als in zwei Jahren sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%