Wachstumssprung erwartet
Olympus setzt auf digitale Fotografie

Vom boomenden Markt der Digitalfotografie will der Olympus-Konzern mit Wachstumssprüngen von 20 % in Europa profitieren. Sowohl Umsatz als auch Gewinn sollen im laufenden Geschäftsjahr jeweils um ein Fünftel steigen, wie der Vorsitzende der Geschäftsführung der Olympus Optical Co. (Europa) GmbH, Werner Teuffel, am Donnerstag in Hamburg berichtete.

HB/dpa HAMBURG. 30 % des Wachstums sollen aus den Märkten Osteuropas kommen.

"Wir stehen erst am Anfang der digitalen Revolution", sagte Teuffel. Der Wechsel von analoger auf digitale Fotografie wird sich nach seiner Einschätzung ähnlich vollziehen wie der von der Langspielplatte zur CD. Das Volumen des digitalen Geschäfts belief sich für Olympus auf 420 Mill. ? und verspricht laut Teuffel Zuwächse von bis zu 50 %. 1,5 Mill. digitale Kameras setzte Olympus in Europa ab.

"Wir werden das analoge Feld nicht verlassen", versicherte der Konzernchef, auch wenn das Umsatzvolumen mit traditionellen Kameras - zuletzt 160 Mill. ? - in Westeuropa "um 20 % und mehr" rückläufig sei. Das werde aber durch die Nachfrage in Osteuropa kompensiert. Dort ist Russland größter Wachstumsmarkt für Olympus mit 100 Mill. ? Umsatz. Deshalb werde dort ein Service-Center aufgebaut, sagte Teuffel. Auch in Finnland, dem Baltikum und Bosnien- Herzegowina will das Unternehmen sein Engagement ausbauen.

Der Hersteller von Kameras, Ferngläsern, Mikroskopen und Endoskopen steigerte den Konzernumsatz in 2002/2003 (31. März) um 12 % auf 1,2 Mrd. ?. Die Hälfte davon entfällt auf die Konsumgüter. Der Gewinn vor Steuern sprang durch den Verkauf der britischen KeyMed-Gruppe an die japanische Olympus-Mutter von rund zwölf Mill. ? (2001) auf knapp 66 Mill. ?.

Für die Wachstumsziele sieht sich Olympus auch durch seine Investitionen von "regelmäßig rund 100 Mill. ?" gerüstet, wie Geschäftsführer Matthias Hondl sagte. Die Zahl der Arbeitsplätze wird nach seiner Einschätzung in Europa um mehr als 250 (2002: 3060) erhöht. In Deutschland, dem größten Markt mit 282 Mill. ? Umsatz und rund zwölf Mill. ? Gewinn, stockte Olympus die Zahl der Mitarbeiter um mehr als 100 auf 1430 auf. Davon arbeiten 1161 am Unternehmenssitz in Hamburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%