Wachstumswerte nun im Vergleich zu den "Old Economy"-Aktien deutlich weniger überbewertet.
Lehman Brothers rückt von Telekom-Untergewichtung ab

Analysten reagieren mit positiver Einschätzung auf die Korrektur der Telekom-Werte.

LONDON dpa-afx. Lehman Brothers sieht Telekom-Werte wieder positiver und empfiehlt die bisherige Untergewichtung der Aktien zu reduzieren. Der Analyst Joseph Rooney hat in einer am Montag in London vorgelegten Studie mit einer positiven Einschätzung auf die Korrektur der Aktien des Sektors reagiert und den britischen Standardwert Vodafone in das Empfehlungs-Portfolio aufgenommen.

Durch die Korrektur sei die übermäßige Risikobereitschaft bei Telekom-Aktien, die bis in den März hinein zu irrationalen Kurshöhen geführt habe, wieder relativiert und verantwortliche Bewertungsniveaus geschaffen. Die Entwicklung werde dadurch bestätigt, dass Pharma-Aktien die Telekom-Titel in den vergangenen fünf Monaten um 80% outperformt haben. Insgesamt seien die Wachstumswerte nunmehr im Vergleich zu den "Old Economy"-Aktien deutlich weniger überbewertet, merkte Rooney an.

Die extreme Untergewichtung der "New Economy" in dem Musterportfolio von Lehman Brothers sei aus Sicht des Analysten vor diesem Hintergrund nicht mehr zu rechtfertigen. Aus diesem Grunde werde das Investmenthaus Telekom-Aktien und Finanztitel wieder als neutral beurteilen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%