Wadenverletzung stoppt Michaelis
Halfpipe: Dreifacher US-Triumph

Eine Wadenverletzung hat die Medaillen- Träume von Snowboarder Jan Michaelis zerstört. Der 24-Jährige Mitfavorit musste am Montag beim Halfpipe-Wettbewerb der Olympischen Winterspiele in Salt Lake City vor dem Finale aufgeben, weil er sich in der Qualifikation bei einem Sprung eine schmerzhafte Blessur am linken Bein zugezogen hatte.

dpa SALT LAKE CITY. Gastgeber USA feierte einen Dreifach-Triumph: Ross Powers holte vier Jahre nach seiner Bronzemedaille von Nagano Gold. Er siegte vor seinen Landsleuten Danny Kass und Jarret Thomas. Damit ging auch der zweite Snowboard-Triumph bei diesen Winterspielen an die Amerikaner. Am Vortag hatte Kelly Clark im Damen-Wettbewerb gewonnen.

Die deutschen Teilnehmer hingegen gingen leer aus. Michaelis hatte bis zuletzt versucht, mit schmerzstillenden Medikamenten wenigstens beim zweiten Durchgang anzutreten. Der zweimalige Saisonsieger schaffte es nicht. "Die Medikamente haben nicht angeschlagen. Die Schmerzen waren zu stark", sagte Bundestrainer Patrik Hasler.

Die anderen deutschen Starter, Xaver Hoffmann (Murnau) und Daniel Tyrkas (Erlangen), hatten sich ebenso wie Olympiasieger Gian Simmen (Schweiz) nicht für das Finale qualifiziert. "Es ist schon obergeil, überhaupt dabei gewesen zu sein. Ich war wahnsinnig nervös und konnte meine Leistungen nicht ganz bringen", sagte Hoffmann. Der Weltmeisterschafts-Vierte belegte in beiden Vorläufen Platz 14.

Die Erfolgsaussichten von Tyrkas waren von vornherein minimal gewesen. Zwei Tage vor dem Wettkampf hatte sich der 26-Jährige im Training beim Volleyball den rechten Knöchel verstaucht. Er startete mit Schmerzen. Im ersten Qualifikationslauf stürzte er auch noch und prellte sich die rechte Schulter. "Ich hatte mir das schon etwas anders vorgestellt. Es war aber schon ein kleines Wunder, dass ich überhaupt mitmachen konnte", sagte Tyrkas.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%