Während der Messe in Stuttgart
Nutzfahrzeugbranche hofft auf Trendwende

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hofft vor der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge im September in Hannover auf eine Trendwende für die schwächelnde Branche.

dpa/HB STUTTGART/HANNOVER. "Erste Lichtblicke sind bereits zu erkennen", sagte VDA-Geschäftsführer Kunibert Schmidt am Dienstag in Stuttgart. "Die IAA ist der Seismograph für die weitere Entwicklung." In den ersten sieben Monaten 2002 sei zwar die Produktion von Nutzfahrzeugen in Deutschland um 13 Prozent und bei Bussen sogar um mehr als 20 Prozent zurückgegangen, im Juli hätte aber wieder ein leichtes Anziehen der Nachfrage verzeichnet werden können.

Zur größten Nutzfahrzeug-Messe Europas vom 12. bis 19. September werden rund 1200 Aussteller aus 42 Ländern erwartet. Die etwas niedrigere Zahl als in früheren Jahren sei auch durch die Konsolidierung der Branche zu erklären, meinte Schmidt. Die IAA zeige die komplette Bandbreite von Lastwagen und Anhängern bis hin zu Reise- und Linienbussen sowie Spezialfahrzeugen. Mehr als die Hälfte der Aussteller sind Zuliefererunternehmen, darunter zum Beispiel auch Software-Anbieter für den Transport. Auf den Fachkongressen während der Messe stehen unter anderem die Themen EU-Erweiterung und Steuerharmonisierung im Vordergrund.

Schmidt kritisierte die geplante Einführung einer Lkw-Maut. Die Abgaben für schwere Lastwagen seien in Deutschland bereits deutlich höher als etwa in Frankreich oder Italien. "Die Maut hätte eine lähmende Wirkung auf das Investitionsverhalten der Unternehmen." Er rechne außerdem damit, dass sich der vorgesehenen Maut-Starttermin Mitte 2003 weiter nach hinten verschiebt.

Der Umsatz im Nutzfahrzeug-Bereich habe sich in Deutschland seit 1993 auf 42 Milliarden Euro fast verdoppelt. Jeder vierte Beschäftigte in der Automobilindustrie arbeite an Lastwagen, Transportern oder Bussen. Wachstumsmärkte sieht Schmidt vor allem in Asien und Osteuropa. Das größte Sorgenkind seien die Omnibusse. Dort rechne er jedoch im weiteren Jahresverlauf mit einer deutlichen Verbesserung, so dass im Gesamtjahr ein Minus von sechs bis sieben Prozent bei Produktion und Zulassungen zu Buche schlage.

Die IAA findet abwechselnd für Personenwagen und Nutzfahrzeuge statt, 2003 ist wieder die IAA Pkw in Frankfurt/Main an der Reihe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%