Wahlkampf in Großbritannien geht in die Zielgerade
Buchmacher zahlen Wettgewinne auf Labour-Wahlsieg vorzeitig aus

Angesichts eines vermeintlich sicheren Wahlsiegs der Labour-Partei bei den Parlamentswahlen wollen die britischen Buchmacher die Gewinne von Wahlwetten erstmals vorzeitig auszahlen.

afp LONDON. Zum ersten Mal werde sein Unternehmen Gewinne auszahlen, bevor der Gewinner offiziell feststeht, sagte der Wahlexperte des Wettbüros Ladbrokes, Sean Boyce, am Montag in London. Wetteinsätze, Umfragen und Medienanalysen wiesen auf einen klaren Sieg von Labour bei der Wahl am Donnerstag hin. Ladbrokes habe daher die Wahl gehabt, entweder die Gewinnchancen mit 500:1 festzulegen oder vorzeitig auszuzahlen, betonte Boyce. Andere Wetten als die auf die siegreiche Partei seien spannender, so etwa "wer nächster Chef der Konservativen wird".

Obwohl es offenbar nur noch um die Höhe des Wahlsieges von Premierminister Tony Blair geht, rief der Regierungschef seine Anhänger am Montag dazu auf, auf jeden Fall zu den Urnen zu gehen, um einen kurzfristigen Stimmungsumschwung zugunsten der oppositionellen Konservativen zu verhindern. Die Tories von Parteichef William Hague, denen laut Umfragen am Donnerstag eine historische Wahlschlappe droht, riefen die Briten auf der Zielgeraden des Wahlkampfs dazu auf, gegen Labour zu stimmen, da eine große Labour-Mehrheit der Demokratie schade.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%