Wahlkampfabschluss
Grüne schließen in Hamburg Koalition mit der CDU aus

Die Grünen schließen in der Hansestadt Hamburg eine Koalition mkit der CDU aus. Bei einer Veranstaltung zum Wahlkampfabschluss am Dienstag erklärte Bundesaußenminister Joschka Fischer, die GAL kämpfe um einen "Politikwechsel im Rathaus mit anderen Farben".

HB HAMBURG. GAL- Spitzenkandidatin Christa Goetsch sprach von einer "Gespensterdebatte Schwarz-Grün". In Hamburg lägen die Schnittmengen zwischen Grünen und CDU noch "unterhalb des Nanobereichs".

In Hamburg wird am kommenden Sonntag eine neue Bürgerschaft gewählt. In den vergangen Wochen hatte Grünen-Politiker ein schwarz-grünes Bündnis nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Fischer betonte, die Möglichkeit eines Machtwechsels in Hamburg sei nicht "theoretisch, sondern sehr, sehr realistisch." Nach Umfragen liegt die CDU derzeit vor Rot-Grün.

Der Machtwechsel in Hamburg sei auch für die Unterstützung der rot-grünen Bundesregierung wichtig, sagte Fischer. Die Situation für die Koalition in Berlin sei "alles andere als einfach". Es gebe aber keine Alternative zu dem Bündnis. Die Sozialreformen seien unabdingbar, wenn die Sozialsysteme nicht "an die Wand gefahren werden sollten".

Fischer und Goetsch übten heftige Kritik an der Politik von Bürgermeister Ole von Beust vor allem im Schul-, Verkehrs- und Ausländerbereich - und an seinem Regierungsbündnis mit dem Populisten Ronald Schill in den vergangenen zwei Jahren. Fischer und Goetsch bekamen von den rund 1000 Zuhörern im Deutschen Schauspielhaus anhaltenden Applaus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%