Wahlsieg in Bremen gefährdet
Wählergunst für SPD rutscht auf Jahrestief

Der parteiinterne Streit um die Reformagenda 2010 des Bundeskanzlers Gerhard Schröder (SPD) hat die Sozialdemokraten in der Wählergunst weiter absinken lassen.

Reuters BERLIN. Die SPD erhielte nach einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa nur noch 27 %, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre. Das sind zwei Prozentpunkte weniger als vor einer Woche. Damit seien die Sozialdemokraten wieder bei ihrem Jahrestiefststand von Anfang Februar angelangt, hieß es. Die Union legte um zwei Prozentpunkte auf 48 % zu, die Grünen verbesserten sich um einen Prozentpunkt auf zwölf Prozent und die FDP blieb unverändert bei sechs Prozent.

Auch in der sozialdemokratischen Hochburg Bremen überflügelte in der Umfrage die CDU rund zwei Wochen vor der Landtagswahl am 25. Mai die SPD. Dort kamen die Christdemokraten auf 38 %, die SPD erzielte 37 %, 5,6 Prozentpunkte weniger als bei der Landtagswahl 1999. Die Grünen liegen bei 14 %, während die FDP mit vier Prozent erneut nicht in das Bremer Parlament einziehen würde. Der Bremer Bürgermeister Henning Scherf (SPD) liegt in der Gunst der Bremer und Bremerhavener jedoch mit 61 % deutlich vor seinem Herausforderer Hartmut Perschau von der CDU (19 %). Scherf hat bereits angekündigt, die derzeitige große Koalition weiterführen zu wollen.

Für die Umfrage im Auftrag des Magazins "stern" und des TV-Senders RTL wurden zwischen dem 28. April und dem 2. Mai rund 2000 Bürger befragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%