„Wahnsinnig gut gelaufen"
Neuer Markt schließt fest

Der Neue Markt der Frankfurter Wertpapierbörse hat am Mittwoch seine Kursgewinne bis Handelsschluss ausgebaut. Der Nemax 50 überwand erstmals seit dem 6. September die 1 000er-Marke. Er kletterte um 4,15 % auf 1 010,23 Punkte. Der Nemax All Share ging mit einem Plus von 2,93 % auf 994,55 Zähler aus dem Rennen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Markt werde zwar weiterhin wegen der Milzbrand-Fälle in den USA belastet, sei aber "wahnsinnig gut gelaufen", sagte ein Händler. Er hielt es für vorstellbar, dass der Markt in den nächsten drei bis vier Monaten auf 1 500 bis 2 000 Punkte steigen könnte.

IDS Scheer stiegen zwar nach Handelsbeginn, gaben ihre Gewinne am Nachmittag aber wieder ab. Sie schlossen bei minus 10,99 % auf 6,40 ? und tummelten sich in den untersten Nemax 50-Rängen. In den ersten neun Monaten 2001 hat der IT-Dienstleister seinen Umsatz nach vorläufiger Bilanzauswertung um nahezu 35 % auf rund 116 Mill. ? gesteigert. Allerdings rechne der Vorstand nicht mehr damit, das operative Ergebnis gegenüber dem Vorjahr steigern zu können, hieß es in einer Pflichtveröffentlichung vor Handelsbeginn.

Morphosys verteuerten sich um 9,60 % auf 52,50 ?. Das Münchener Biotechnologie-Unternehmen hatte zuvor die Erteilung eines neuen Patents durch das US-Patentamt bekannt gegeben, das die Humane Kombinatorische Antikörper-Bibliothek "Hucal" des Unternehmens betrifft.

Die Aktien der krisengeschüttelten EM.TV , die am Vortag noch ein Plus von knapp 98 % aufweisen konnte, gehörte an Mittwoch bei Börsenschluss zu den Tagesverlierern. Sie büßten 12,36 % auf 2,41 ?.

Die höchsten Gewinne am Neuen Markt verbuchte das Online-Reiseunternehmen Travel24.com. Seine Aktien schossen 53,57 % auf 0,86 ? in die Höhe. Travel24.com hatte mitgeteilt, ebenso wie acht weitere Unternehmen eine Einstweiligen Verfügung gegen die Delisting-Regeln der Deutsche Börse AG erwirkt zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%