Archiv
Wal-Mart ist jetzt globaler Umsatz-Spitzenreiter

Der amerikanische Discounter hat im Geschäftsjahr 2001/2002 eine Umsatzsteigerung von 131,4 % auf 217,8 Mrd. Dollar erreicht.

dpa BENTONVILLE. Der US-Handelskonzern Wal-Mart ist jetzt umsatzstärkstes Unternehmen der Welt. Der amerikanische Discounter hat im Geschäftsjahr 2001/2002 (31. Januar) eine Umsatzsteigerung von 131,4 % auf 217,8 Mrd. Dollar erreicht. Das Unternehmen konnte seinen Gewinn um sechs Prozent auf 6,7 Mrd. Dollar (7,7 Mrd Euro) erhöhen. Das teilte Wal-Mart in Bentonville (US-Staat Arkansas) am Dienstag mit.

Damit hat Wal-Mart den Ölriesen ExxonMobil mit seinem Umsatz von 212,9 Mrd Dollar im Geschäftsjahr 2001 erstmals überholt und hat den Autokonzern General Motors (177,3 Mrd Dollar) weit hinter sich gelassen.

Der Einzelhändler steigerte seinen Auslandsumsatz dabei um 10,5 % auf 35,5 Mrd. Dollar und den operativen Auslandsgewinn um 31,1 % auf 1,5 Mrd. Dollar.

Der Wal-Mart-Umsatz erhöhte sich im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres um 13,5 % auf 64,2 Mrd. Dollar. Die Gesellschaft verdiente 2,2 Mrd. Dollar oder 9,2 % mehr als im entsprechenden Vorjahresabschnitt. Der Quartalsgewinn pro Aktie erreichte 49 Cents, plus 8,9 %. Wal Mart - hat damit die Analysten-Prognosen erfüllt. Die Wal-Mart-Aktien fielen am Dienstagmorgen leicht um 14 Cents Dollar auf 59,89 Dollar.

Wal-Mart hatte nicht zuletzt von höheren Lebensmittelumsätzen profitiert. Die Gesellschaft konnte nach Darstellung von Branchenkennern auch dem zweitgrößten amerikanischen Discount- Einzelhändler Kmart Kunden abnehmen, der bei einem Konkursgericht temporären Schutz vor seinen Gläubigern suchen musste.

"Wir hatten ein schwieriges Jahr mit einem guten Ende", betonte Wal-Markt-Konzernchef Lee Scott. Das Unternehmen habe Umsätze, Gewinne und Marktanteile erhöht. "Wir haben zwar unser Ziel nicht erreicht, den Gewinn pro Aktie im vierten Quartal ebenso stark aufzustocken wie den Umsatz, doch war die Zuwachsrate drei Mal höher als in den ersten sechs Monaten", betonte er.

Wal-Mart rechnet für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit einem Gewinn von 35 Cents bis 36 Cents je Aktie. Auf vergleichbarer Geschäftsbasis dürfte der Quartalsumsatz um fünf bis sieben Prozent zulegen. Für das Gesamtjahr geht Wal-Mart von einem Gewinn von 1,74 Dollar bis 1,76 Dollar je Aktie aus.

Im vergangenen Jahr hat Wal-Mart 248 Geschäfte eröffnet. Im Ausland kamen 107 neue Geschäfte dazu, davon zwei in Deutschland. Wal-Mart hatte Ende Januar in den USA 3244 Geschäfte, im Ausland 1170, davon 95 in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt in den USA 1,08 Mill. Menschen, im Ausland arbeiten 303 000 Personen für das Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%