Archiv
Wal-Mart peilt nach Rekordergebnis neue Höchststände an

Der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart hat in seinem dritten Geschäftsquartal (31. Oktober) ein Rekordergebnis erwirtschaft und startet nun zuversichtlich seinen Jahresendspurt.

dpa-afx BRENTONVILLE. Der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart hat in seinem dritten Geschäftsquartal (31. Oktober) ein Rekordergebnis erwirtschaft und startet nun zuversichtlich seinen Jahresendspurt. Das Ergebnis der Sparte Wal Mart blieb in den Monaten August bis Oktober allerdings hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Konzerweit rechne das Unternehmen im vierten Geschäftsquartal (31. Januar) mit einem neuen Rekordergebnis, sagte Unternehmenschef Lee Scott am Dienstag in Bentonville. Wal-Mart erwartet einen Gewinn je Aktie (EPS) aus fortgeführtem Geschäft zwischen 73 und 75 US-Cent. Damit käme Wal-Mart im Gesamtjahr auf ein EPS zwischen 2,39 und 2,41 Dollar und würde damit die Analystenprognosen in etwa treffen. Die durchschnittlichen Erwartungen der Experten liegen derzeit bei 2,40 Dollar.

Drittes Quartal

Im dritten Quartal stieg der Konzerngewinn je Aktie aus fortgeführtem Geschäft im Jahresvergleich von 0,46 auf 0,54 Dollar, während der Überschuss von zwei auf 2,3 Mrd. Dollar kletterte. Der Umsatz erhöhte sich um 9,7 Prozent auf 68,5 Mrd. Dollar. Damit traf Wal-Mart beim EPS die Analystenerwartungen punktgenau, für die Erlöse hatten die Experten mit 69,2 Mrd. Dollar jedoch etwas mehr erwartet.

Auf dem Heimatmarkt USA kletterten die Umsätze auf vergleichbarer Fläche im dritten Quartal um 1,7 Prozent. Den größten Schub brachten hierbei die Wal Mart Stores, bei denen das Plus 1,4 Prozent betrug. Die Tochter Sam's Club brachte es auf ein Umsatzplus auf vergleichbarer Fläche von 0,4 Prozent. In den ersten neun Monaten ergab sich konzernweit ein Umsatzplus von 11,6 Prozent auf 203 Mrd. Dollar.

Ergebnisschub BEI SAM'S Club

Der Konzern profitierte im dritten Quartal enorm von einem Ergebnisschub bei Sam's Club. Während das operative Ergebnis in der Sparte Wal-Mart Stores um fünf Prozent auf 3,115 Mrd. Dollar kletterte, stieg es bei Sam's Club um 18,1 Prozent auf 925 Mill. Dollar. Enttäuscht zeigte sich Scott vom Abschneiden bei Wal-Mart. Trotz eines Umsatzanstiegs von 8,3 Prozent habe die Sparte den operativen Gewinn nicht entsprechend steigern können, räumte er ein.

Unternehmenschef Scott setzt seine Hoffnungen derzeit vor allem auf das Weihnachtsgeschäft und die Unternehmenspartner. "Mit Hilfe unserer Partner erwarte ich ein weiteres Rekordquartal und eine erfolgreiche Weihnachtszeit." Der Konzern sei für das Weihnachtsgeschäft bestens gerüstet, betonte der Manager. Schon jetzt beschleunige sich das Umsatzwachstum im Vorfeld der anstehenden Kaufwochen. Für die USA erwartet der Konzern im vierten Quartal ein Umsatzplus von zwei bis vier Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%