Archiv
Waldbrände in Portugal wüten weiter

Lissabon (dpa) - Die Waldbrände in Portugal nehmen kein Ende. In der Nacht zum Dienstag wüteten landesweit 17 größere Feuer, teilten die Behörden in Lissabon mit. Betroffen seien 14 der 18 Bezirke des Landes.

Lissabon (dpa) - Die Waldbrände in Portugal nehmen kein Ende. In der Nacht zum Dienstag wüteten landesweit 17 größere Feuer, teilten die Behörden in Lissabon mit. Betroffen seien 14 der 18 Bezirke des Landes.

Rund 1500 Feuerwehrleute und fast 20 Löschflugzeuge und - hubschrauber waren gegen die Flammen im Einsatz. Im Arrábida-Gebirge bei Setúbal fachte der heftige Wind bei 40 Grad Hitze einen Brand wieder an, der zuvor bereits unter Kontrolle gebracht woren war. Die Flammen griffen auch auf einen Naturpark über, der als Lebensraum für Wildkatzen und für seine einzigartige Vegetation bekannt ist.

Umweltschützer warfen der Regierung vor, allen Beteuerungen zum Trotz nicht ausreichend auf die Brandgefahr vorbereitet gewesen zu sein. Nachdem Portugal die Europäische Union um Hilfe gebeten hatte, sagten Griechenland, Italien und Frankreich die Bereitstellung mehrerer Löschflugzeuge zu. Auch Deutschland prüfe, wie es helfen könne, hieß es. Der Zivilschutz äußerte den Verdacht, dass mehrere der Brände absichtlich gelegt worden seien. Nur so sei es zu erklären, dass die Feuer an mehreren Stellen gleichzeitig ausbrachen.

Bereits im vergangenen Sommer hatten Brände in Portugal fast 450 000 Hektar Wald vernichtet. 18 Menschen starben in den Flammen. Die Regierung hatte daraufhin zugesagt, mehr Mittel für die Brandbekämpfung bereitzustellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%