Archiv
Waldbrände in Südfrankreich leicht beruhigt

Marseille (dpa) - Die am Samstag entfachten Busch- und Waldbrände in Südfrankreich haben sich leicht beruhigt. Über 1000 Feuerwehrleute bekämpften in der Region nördlich und nordwestlich von Marseille am Sonntag diese ersten Busch- und Waldbrände des Jahres.

Marseille (dpa) - Die am Samstag entfachten Busch- und Waldbrände in Südfrankreich haben sich leicht beruhigt. Über 1000 Feuerwehrleute bekämpften in der Region nördlich und nordwestlich von Marseille am Sonntag diese ersten Busch- und Waldbrände des Jahres.

Etwa 20 Einsatzkräfte erlitten Verbrennungen, drei von ihnen wurden schwerer verletzt. Auch mehrere Löschflugzeuge sind im Einsatz. Der Mistral-Wind, der mit Geschwindigkeiten bis zu 80 Stundenkilometern die Flammen innerhalb weniger Stunden über weite Strecken getrieben hatte, flaute am Nachmittag ab. Innenminister Dominique de Villepin wurde am Sonntag in den betroffenen Zonen erwartet. Bislang sind rund 2500 Hektar Busch und Waldgebiet vernichtet worden.

Etwa 2000 Einwohner von Vitrolles nahe Marseille wurden in der Nacht zum Sonntag vorübergehend in Sicherheit gebracht. Das Feuer verschonte jedoch die Häuser, so dass die meisten Einwohner am frühen Morgen wieder zurückkehren konnten. Ein Autobahnabschnitt zwischen Vitrolles und Salon-de-Provence musste gesperrt werden.

Die Behörden vermuten, dass Brandstiftung im Spiel ist. Im vergangenen Jahr waren im Hinterland der Côte d'Azur, vermutlich durch Brandstiftung, bei den schlimmsten Waldbränden seit Jahrzehnten fast 20 000 Hektar Wald und Busch vernichtet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%