Walker soll vor Zivilgericht gestellt werden
Taliban John auf dem Weg in die USA

Die US-Truppen haben am Dienstag mit der Überstellung des US-Talibankämpfers John Walker Lindh in die Vereinigten Staaten begonnen.

afp WASHINGTON. Wie aus dem US-Verteidigungsministerium verlautete, wurde der 20-Jährige in einer ersten Etappe auf dem Kriegsschiff "USS Bataan" vom Golf von Oman in Richtung Afghanistan transportiert. Dort sollte er vor seinem Weitertransport in die Vereinigten Staaten zunächst auf der US-Militärbasis nahe Kandahar untergebracht werden. Nach Angaben des US-Fernsehsenders CNN traf am Dienstag ein Flugzeug mit einem einzigen Häftling auf dem Stützpunkt ein. Ob es sich dabei um Walker handelte, war zunächst unklar.

US-Justizminister John Ashcroft sagte laut CNN, dass Walker im US-Bundesstaat Virginia vor ein Zivilgericht gestellt werden solle. Der junge Mann war am 2. Dezember während der Gefangenenrevolte in einer Festung bei Masar-i-Scharif gefasst worden. Walker war zum Islam konvertiert und hatte an der Seite der Taliban gekämpft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%