Archiv
Wall Street: Aktien präsentieren sich uneinheitlich

Am Columbus-Day präsentieren sich die Aktien der Wall Street uneinheitlich. Die Technologiewerte geben nach den Verlusten von Freitag weiter ab. Auch die Finanzwerte verlieren nochmals an Boden.

vwd NEW YORK. Die Aktien an der Wall Street in New York präsentieren sich am Montag im frühen Verlauf uneinheitlich. Der Dow-Jones-Index gewinnt bis gegen 17.10 Uhr MESZ 0,1 % auf 10 608,57. Der S&P-500-Index verliert dagegen 0,7 % auf 1 399,17. Auch der Nasdaq-Index gibt um 2,9 % auf glatt 3 264 nach. Den 997 Kursgewinnern stehen derzeit 1 205 Kursvelierer gegenüber. Die Technologiewerte geben nach den Verlusten von Freitag weiter ab. Auch die Finanzwerte verlieren nochmals an Boden. Ein Marktteilnehmer beschreibt den Handel insgesamt als lustlos: "Die Käufer sind nach wie vor im Streik. Im Wesentlichen dominiert die gleiche Stimmung wie am Freitag", meint er. Auch wegen des Columbus-Feiertags fehlten dem Markt neue Impulse.

Hewlett-Packard gewinnen gegen die Tendenz 1,9 % auf 88,81 $, nachdem SG Cowen positive Worte für die Aktie fand. Danach bleibe die Umsatzentwicklung insgesamt robust. Applied Materials verlieren 2,7 % auf 52,75 $. Dem Unternehmen droht eine Untersuchung durch das Justizministerium im Zusammenhang mit seiner Lizenzierungspeaxis. Yahoo verbilligen sich im Vorfeld der Quartalaszahlen am Dienstag um 4,0 % auf 78,13 $. Der Handel mit den Aktien von Williams-Sonoma ist verspätet gestartet. Der Grund ist eine Erklärung des US-Handelskonzerns, derzufolge das Ergebnis für das dritte Quartal voraussichtlich hinter den Erwartungen zurückbleiben wird.

Der Konzern erwartet nun lediglich einen Gewinn pro Aktie von 0,04 bis 0,06 $, was im Vergleich zu den ursprünglich angekündigten 0,18 $ eine erhebliche Revision nach unten bedeutet. Der Markt quittiert dies mit einem deutlichen Abschlag von 27 % bzw. 7,38 $ auf 19,50. Dagegen gehören die Anteilsscheine von Electronic Data Systems (EDS) erwartungsgemäß zu den Gewinnern. Sie gewinnen 14,5 % auf 46,50 $. Grund ist ein Auftrag der Navy im Umfang von fast sieben Mrd $, den EDS vor dem Beginn des Handels bekannt gegeben hat.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%