Wall Street geschlossen
Börsen weltweit im freien Fall

Anschläge auf das World Trade Center (WTC) in New York und das Pentagon in Washington haben die Finanzmärkte am Dienstag erzittern lassen.

ddp NEW YORK/FRANKFURT. Unmittelbar nachdem gegen 15.00 Uhr bekannt wurde, dass zwei Passagierflugzeuge offenbar gezielt in die beiden Türme des WTC geflogen waren, brach der Deutsche Aktienindex (DAX) um über 200 Zähler ein. Am Nachmittag (16.00 Uhr) notierte der DAX mit einem Minus von 7,9 % bei 4 420 Punkten. Während die Börsen an der Wall Street gar nicht erst öffneten, soll der Handel in Frankfurt einem Sprecher zufolge fortgesetzt werden.

US-Präsident George Bush sprach in einer ersten Stellungnahme von einem "offensichtlichen terroristischen Anschlag" auf die Vereinigten Staaten. Nach Informationen des Nachrichtensenders «CNN» handelt es sich bei den Flugzeugen um entführte Maschinen der Gesellschaft United Airlines.

Einer der beiden Türme des WTC ist inzwischen in sich zusammen gestürzt. Über die Zahl der Opfer gibt es bislang keine gesicherten Angaben. Unterdessen wurden alle wichtigen Regierungsgebäude in Washington evakuiert. Auf allen US-Flughäfen gilt ein Startverbot. In der Luft befindliche Flugzeuge wurden aufgefordert, auf dem nächsten Flughafen zu landen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%