Wall-Street-Guru Acampora rechnet nur mit einer kurzen Erholungsphase
Technologiewerte bleiben unter Druck

HB FRANKFURT. Technologieaktien bleiben nach Meinung führender Charttechniker mittelfristig unter Druck. Das war der Tenor auf dem Mainzer Jahreskongress der Internationalen Vereinigung Technischer Analysten (IFTA). Nach den jüngsten Kurseinbrüchen an der US-Technologiebörse Nasdaq und am Neuen Markt könnte es bis zum Jahresende jedoch zu einer kurzfristigen Erholungsphase kommen.

"Die Schwäche der Technologieaktien ist noch nicht vorbei", sagte Ralph Acampora von Prudential Securities, der an der Wall Street als Guru der Chartanalyse gilt, im Gespräch mit dem Handelsblatt. Zurzeit wendeten sich die Anleger von den Wachstumsaktien ab und griffen nach Substanzwerten. Er rät zu Bank- und Versicherungsaktien sowie Titeln aus den Branchen Luftfahrt, Gesundheitswesen und Nahrungsmitteln.

Nach Acamporas Ansicht wird sich das Blatt am Aktienmarkt jedoch noch im Oktober zum Positiven wenden. Der Grund: Nach den Gewinnwarnungen der vergangenen Wochen steht seiner Einschätzung nach nun eine Reihe guter Quartalsergebnisse an. Außerdem legten die Kurse vor US-Präsidentschaftswahlen gewöhnlich zu. Der Aufschwung könne allerdings bereits im Dezember ins Stocken geraten, glaubt der Experte. Er befürchtet nämlich, dass die US-Notenbank Fed nach den Wahlen die Zinsen anheben wird. Dann würde es insbesondere wieder die Technologiewerte treffen.

Am Freitag hatte der unerwartete Rückgang der Arbeitslosenquote in den USA erneut Inflationsängste aufkommen lassen. Daraufhin brach die Nasdaq um mehr als drei Prozent ein und zog den Neuen Markt mit in die Tiefe. Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share-Index verlor 4,7 % und rutschte damit unter das Niveau des Jahresanfangs. Noch stärker mit minus 5,7 % gab der enger gefasste Nemax 50 nach. Zu den größten Verlierern zählten auch die Marktschwergewichte T-Online, Qiagen, Broadvision, EM.TV und mit einem Minus von mehr als 20 % vor allem Intershop.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%