Archiv
Wall Street im Verlauf uneinheitlich

Uneinheitlich tendierten die Aktienkurse am Dienstagmittag (Ortszeit) an Wall Street. Bis 13.15 Uhr verlor der Dow-Jones-Index (DJIA) 0,3 % bzw 28,18 Punkte auf 10 849,15. Der S&P-Index notierte nahezu unverändert bei 1 249,17 Zählern.

vwd NEW YORK. Der Nasdaq-Index legte um 0,8 % bzw 16,17 Stellen auf 2 098,09 zu. Weiterhin hielten sich die Teilnehmer mit Aktienengagements im Vorfeld der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) zurück, sagte ein Händler. Daraus resultierten auch die geringen Handelsvolumina. Mit Spannung werde nun die Entscheidung der Fed erwartet, hieß es.

Microsoft geriet nach einem skeptischen Kommentar des bekannten Merrill-Lynch-Analysten Hernry Blodget unter Druck. Blodget hatte das Aufwärtspotenzial der Aktie als begrenzt bezeichnet. In dem aktuellen Kursniveau sei eine mögliche Erholung des PC-Sektors bereits enthalten. Microsoft verlor 0,5 % auf 68,38 $. Wal-Mart reduzierten sich um 3,2 % auf 52,61 $, nachdem die Quartalszahlen zwar die Erwartungen der Analysten erfüllt hatten, der Ausblick für das laufende Jahr aber verhalten ausfiel.

Motorola fiel um 3,7 % auf 15,10 % nach der Nachricht, dass der türkische Großkunde Telsim Mobil Telekomunikasyon Hizmetleri dem Unternehmen eine zum 30. April fällige Zahlung über 728 Mill. $ bislang schuldig blieb. Die Gewinne im Nasdaq waren breit gestreut, allerdings gewinnt kein Sektor mehr als ein Prozent. Die getrübten Aussichten für das zweite Quartal belasteten nach Ansicht von Händlern Atmel. Das Unternehmen hatte unter Hinweis auf zurückgehende Nachfrage nach Halbleitern einen Umsatzrückgang um 10 bis 15 % im zweiten Quartal angekündigt. Atmel büßten bis 3 % auf 12,66 % ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%