"Wall Street Journal": Widerstand bei EM.TV gegen Haffa
Gespräche von EM.TV und Kirch laufen positiv

Die Verhandlungen über einen Einstieg der Kirch-Gruppe bei EM.TV stehen nach den Angaben aus Branchenkreisen kurz vor dem Abschluss. EM.TV-Aktie unter Druck: Zinszahlung für Anleihe fällig

Reuters MÜNCHEN. Die Verhandlungen über einen Einstieg der Kirch-Gruppe bei dem angeschlagenen Münchener Filmrechtehändler EM.TV & Merchandising stehen nach den Angaben aus Branchenkreisen kurz vor dem Abschluss. Die Gespräche zwischen den beiden Medienunternehmen liefen positiv, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch aus Branchenkreisen. Eine Entscheidung könnte demnächst fallen.

Das "Wall Street Journal" hatte dagegen berichtet, im Vorstand von EM.TV gebe es weiter Widerstand gegen Vorstandschef Thomas Haffa und dem von ihm favorisierten Einstieg von Kirch bei EM.TV. Nach einem Treffen am Dienstagabend hätten drei Vorstandsmitglieder dafür plädiert, die derzeit exklusiven Gespräche mit Kirch auch auf andere potenzielle Interessenten zu erweitern. EM.TV und Kirch lehnten eine Stellungnahme dazu ab.

Kirch und EM.TV verhandeln seit Dezember über eine Beteiligung des Medienkonzerns des Unternehmers Leo Kirch an EM.TV von bis zu 16,74 % und den Kauf von 49 % an der von EM.TV gehaltenen Beteiligung an der Formel-Eins-Holding SLEC.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%