Wall Street: Nachbörslich notiert: Hoffen auf eine symbolische Rallye

Wall Street: Nachbörslich notiert
Hoffen auf eine symbolische Rallye

So sehr schon der Mittwochsmarkt von Gerüchten, Spekulationen und natürlich allgemein vom geopolitischen Umfeld geprägt war, so sehr wird das auch am Donnerstag der Fall sein. Einige Kilometer nördlich der Börse tagt der Sicherheitsrat den dritten Tag in Folge - eine eventuelle Abstimmung dürfte den Markt machen.

Der Sicherheitsrat stimmt am Donnerstag - es könnte auch eine Vertagung auf Freitag stattfinden - über die von den USA und Großbritannien eingereichte zweite Irakresolution ab. Dabei ist eher unwahrscheinlich, dass das Gremium irgendetwas beschließt, was nicht längst diskutiert worden ist, zumal mit Frankreich und Russland zwei ständige Mitglieder des Rates mit einem Veto voreilige Schritte von Bush, Blair und Co. abschmettern wollen.

Dem Markt könnte es unterdessen schon gut tun, wenn die USA an dem berühmten Hufeisentisch eine breite Allianz für ihre Pläne eines militärischen Konflikts aussagen lassen können. Angeblich weiß man die Stimmen einiger zuvor unentschlossener Länder nun hinter sich. Wenngleich dies an der Beschlusslage nichts ändern dürfte, schätzt man auf dem Parkett eine gewisse Symbolik: Amerika ist mit seinem Kriegskurs nicht allein.

Eine solche Aussage wiederum muss von politischen und moralischen Stellen erheblich abgeschwächt werden, und dürfte angesichts gekaufter Stimmen einiger unterprivilegierter Länder sogar schlicht falsch sein, doch mit solchen Details dürfte sich der Aktienmarkt erneut nicht aufhalten. Man könnte am Donnerstag eine Rallye sehen, die auch technisch nach den Verlusten der vergangenen Tage nicht völlig überraschend käme - schließlich lauern Schnäppchenjäger ebenso wie Short-Seller, die in den nächsten zwei Tagen ihre Positionen löschen müssen, um über das Wochenende nicht von unvorhersehbaren Entwicklungen in der US- und Weltpolitik kalt überrascht zu werden.

Der Markt sieht zur Wochenmitte indes schwach aus. Etwa zweihundert Punkte sind dem Dow abhanden gekommen, Nasdaq und der marktbreite S&P 500 sind zeitweise unter wichtige technische Marken gefallen und konnten sich dank einem Turn am späten Mittwochnachmittag nur noch einmal knapp darüber retten.

Die Zeichen sind düster für den Markt, nicht jedoch für den Donnerstag. Jedenfalls nicht unbedingt.

© Wall Street Correspondents, Inc.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%