Archiv
Wall Street schließt bei deutlichem Nasdaq-Minus uneinheitlich

Die New Yorker Aktienmärkte haben am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Die Investoren hätten sich auf Grund des wohl bald entschiedenen US-Wahlkampfes mehrheitlich auf die Gewinnwarnungen und Zurückstufungen konzentriert, sagten Händler.

Reuters NEW YORK. Bei den Standardwerten hätten sich die Erwartungen bevorstehender Zinssenkungen der US-Notenbank positiv ausgewirkt. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte schloss um 0,24 % oder 26,17 Zähler höher auf 10 794,44 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,82 % auf 1359,99 Zähler. Der technologielastige Nasdaq ging um deutliche 3,72 % oder 109,03 Zähler tiefer auf 2822,74 Punkten aus dem Handel.

Marktteilnehmern zufolge wurden viele sogenannte "Bush-Titel" aus dem Tabak- und Pharmasektor von einer Entscheidung des amerikanischen Obersten Gerichtes begünstigt, die George Bush den Einzug ins Weisse Haus sichern sollte. Der Zigarettenhersteller Phillip Morris kletterte um 6,53 % nach oben und schloss auf 40-13/16 $. Der Pharmakonzern Pfizer legte um 4,12 % auf 45-3/4 $ zu.

Von den Erwartungen bevorstehender Zinssenkungen der US-Notenbank profitierten die zinssensitiven Finanztitel. Zuvor war ein Bericht veröffentlich worden, wonach die US-Einzelhandelsumsätze im vergangenen Monat überraschend schwach ausgefallen waren. "Dies ist ein Signal dafür, dass die Notenbank die Zinsen eher früher denn später senken könnte", sagte Paul Christopher von A.G. Edwards and Sons. J.P.Morgan legten 3,67 % auf 164-1/4 $ zu.

Die Technologiewerte wurden erneut von Gewinnwarnungen belastet. Der Computerhersteller Compaq hatte zuvor die Gewinnerwartungen des laufenden Quartals nach unten korrigiert, worauf die Titel bis zum Gongschlag 12,86 % auf 18.10 $ nachgaben. "Die getrübten Gewinnaussichten einiger Unternehmen belasten den Markt noch immer", sagte John Davidson von Orbitex Management. Das Netzwerkunternehmen Sun Microsystems schloss um 6,27 % auf 31-3/4 $ leichter, nachdem Analysten die Gewinnprognosen der Firma in Frage gestellt hatten. Die Investmentbank Salomon Smith Barney stufte außerdem den Chipkomponenten-Sektor zurück, was sich unter anderem auf die Titel von Applied Materials, die 6,18 % auf 42-11/16 $ einbüßten, negativ auswirkte.

Bei Umsätzen von insgesamt 1,1 Mrd. Aktien schlossen an der New Yorker Stock Exchange 1379 Titel stärker, 1494 schwächer und 448 unverändert. An der Nasdaq wechselten rund zwei Mrd. Papiere den Besitzer. 1603 Gewinner standen dabei 2324 Verlierern gegenüber.

Am US-Anleihenmarkt notierten die richtungweisenden 30-jährigen Bonds um einen vollen Punkt höher und brachten eine Rendite von 5,472 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%