Archiv
Wall Street schließt bei geringen Umsätzen freundlich

Die New Yorker Aktienbörse hat am Donnerstag bei geringen Umsätzen freundlich geschlossen. Dabei gaben nach Angaben von Händlern positive Wirtschaftsdaten dem Markt Auftrieb, während Verluste bei Erdölwerten einen deutlicheren Aufwärtstrend verhinderten.

Reuters NEW YORK, 24. AUGUST. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte schloss 0,34 % im Plus mit 11 182,74 Zählern. Der Marktbreitere S&P 500-Index stieg um 0,16 % auf 1508,31 Zähler. Der technologielastige Nasdaq Composite Index verbesserte sich um 1,05 % und schloss knapp unter seinem Tageshoch mit 4053,28 Punkte.

Die am Donnerstag vorgelegten Zahlen zu den Auftragseingängen für langlebige Güter hätten auf eine langsame Abkühlung der US-Konjunktur hingewiesen, sagten Volkswirte. Die Juli-Daten waren dabei schwächer als von Analysten erwartet ausgefallen. Dazu zeigten die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung einen leichten Anstieg. "Zumindestens mit diesen Zahlen sieht die US-Wirtschaft etwas schwächer als zuvor erwartet aus", sagte Pierre Ellis, Volkswirt bei Primark Decision Economics. Es gebe daher immer weniger Argumente, die für eine weitere Zinsanhebung sprechen würden. Am Dienstag hatte die US-Notenbank die Zinsen bereits erwartungsgemäß unverändert belassen.

Nach den Kursgewinnen vom Vortag sei es bei Energiewerten zu Gewinnmitnahmen gekommen, sagten Händler. Zudem sei der Sektor, der in den Vortagen von den steigenden Rohölpreisen profitiert hatte, durch eine Zurückstufung der Erdölgesellschaft Exxon Mobil belastet worden. Exxon verbilligten sich um 1-10/16 $ auf 82-15/16 $. Der Standard & Poor International Oil Index verlor 2,37 %.

Auf der Gewinnerseite standen traditionelle Industriewerte wie Boeing und General Motors. Der Flugzeughersteller Boeing rückte 6,06 % auf 53-3/8 $ vor. General Motors verbesserten sich um 5,71 % auf 72-7/8 $. Auch renommierte Technologiewerte wie Hewlett Packard und IBM verzeichneten Kursgewinne. HP verbesserten sich um 3,09 % auf 119 $, IBM rückten 1,63 % auf 124-13/16 $ vor.

Kursgewinne bei Biotechnologiewerten hätten den positiven Trend an der Nasdaq gestützt, sagten Händler. Investoren hätten den Sektor nach positiven Unternehmensnachrichten abgesucht und selektiven Werte gekauft. Der Nasdaq Biotechnology Index legte 4,8 % zu.

Der Kurs der Bausch & Lomb-Aktie gab am Donnerstag um mehr als 35 % auf 35-3/4 $ nach. Der Hersteller von Kontaktlinsen und Augenpflegemitteln hatte zuvor eine Umsatzwarnung ausgegeben und die Entlassung des Firmenchefs bekannt gegeben.

Das Handelsvolumen war an der NYSE mit 821 Mill. gehandelter Aktien am Donnerstag relativ gering. Viele Marktteilnehmer befänden sich in den Ferien und der Markt bewege sich ein wenig verschlafen in Richtung Labor Day Holiday vom 4. September, sagten Händler. 1431 Kursgewinner standen 1381 Verlierer gegenüber. 528 Titel notierten unverändert.

Am US-Rentenmarkt notierten die richtungsweisenden 30-jährigen Bonds zuletzt um 7/32 fester und brachten eine Rendite von 5,66 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%