Archiv
Wall Street schließt fester

Die New Yorker Aktienmärkte haben am Freitag auf Grund guter Vorgaben der Europäischen Märkte und einer starken Nachfrage nach Technologietiteln fester geschlossen. An der zwischen dem Thanksgiving-Feiertag und dem Wochenende verkürzten Sitzung legte der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte um 0,68 % auf 10 470,23 Zähler zu.

rtr NEW YORK. Der technologielastige Nasdaq-Index erholte sich nach fünf Handelstagen in der Verlustzone um 5,4 % auf 2904,14 Zähler. Der breiter gefasste S&P 500 stieg um 1,47 % auf 1341,77 Punkte.

"Heute ist Einkaufstag auf den Finanzmärkten", sagte George Rodriguez, Chefhändler bei Guzman & Co zur allgemein freundlichen Börsenstimmung. Titel aus dem in den letzten Monaten stark unter Druck geratenen Technologiesektor waren dabei Händlern zufolge besonders gefragt. Der Netzwerkkonzern Cisco kletterte als meistgehandelter Titel im Nasdaq um 4,2 % auf 52-11/16 $. Die Aktien des Softwareunternehmens Oracle sprangen um 8,12 % nach oben und schlossen bei 24-1/8 $. Das Unternehmen hatte zuvor eine Innovation im elektronischen Handel angekündigt.

Die Technologietitel waren in den letzten Wochen auf Grund des unsicheren Ausganges der amerikanischen Präsidentenwahl und der Besorgnis um schwindende Gewinne stark unter Druck geraten. Der Nasdaq hatte in der vergangenen Woche rund neun Prozent eingebüßt. "Wir sahen uns einer großen Flucht aus den Technologietiteln ,inklusive der Telekommunikation, gegenüber. Nun ist eine Gegenreaktion eingetreten", sagte dazu James Volk von D.A. Davidson.

Im Dow-Jones gehörten die Titel des Computerherstellers International Business Machines zu den Gewinnern. IBM legte bis zum Gongschlag um 1,43 % auf 99-15/16 $ zu. Der Konkurrent Hewlett Packard stieg um 5,57 % auf 35-9/16 $. Beide Unternehmen profitierten dabei von einer Meldung der Marktforschungsfirma Dataquest, wonach die Nachfrage nach Großcomputern in Europa im dritten Quartal gestiegen sei. Ein kräftiger Anstieg der Titel des Computerchip-Herstellers Intel, die um 6,68 % fester auf 43-5/16 $ schlossen, unterstützte zudem den zuletzt schwachen Halbleitersektor.

Bei Umsätzen von 404 Mill. Aktien schlossen an der Wall Street 1800 Titel fester, 791 Titel schwächer und 510 unverändert. An der Nasdaq standen sich Gewinner und Verlierer im Verhältnis 24 zu zehn gegenüber.

Am US-Anleihenmarkt schlossen die richtungweisenden 30-jährigen Bonds um 3/32 höher und erbrachten eine Rendite von 5,675 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%