Archiv
Wall Street schließt fester

Angeführt von einer Erholung der Technologiewerte hat der New Yorker Aktienmarkt Händlern zufolge fester geschlossen. Trotz negativer Nachrichten von einzelnen Technologieschwergewichten hätten sich die Anleger wieder vermehrt mit den in den in den vergangenen Wochen arg gebeutelten Technologiewerten eingedeckt, sagten Händler.

Reuters NEW YORK. Der Umstand, dass die unter den Analysten-Prognosen liegende Gewinn- und Umsatzerwartung des Internetunternehmens Yahoo an der Nasdaq nicht zu generellen Kurseinbussen geführt habe, deute auf eine kurzfristige Konsolidierung bei den Technologiewerte hin. "Schlechte Nachrichten wie die von Yahoo führen nicht mehr automatisch zu einem allgemeinen Kursmassaker", sagte ein Händler.

Der technologielastige Nasdaq Composite Index schloss um 4,61 % fester bei 2640,57 Zählern. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte notierte zum Schluss mit einem Plus von 0,05 % bei 10 609,55 Zählern nahezu unverändert. Der marktbreitere S&P-500-Index stieg um 1,39 % auf 1558,14 Punkte.

Die Papiere von Yahoo brachen um 15,16 % auf 25-7/8 $ ein, nachdem das Unternehmen am Mittwoch Gewinnerwartungen für das Jahr 2001 mitgeteilt hatte, die klar unter den Prognosen von Analysten liegen. Dagegen rückten die Papiere von Motorola um 4,42 % auf 22-1/8 $ vor, nachdem das Mobilfunkunternehmen am Mittwoch Quartalszahlen bekannt gegeben hatte, die den zuvor nach unten revidierten Erwartungen der Analysten entsprachen. Weitere Gewinner bei den Technologiewerten waren Cisco mit einem Plus von rund acht Prozent, Sun, die 9,9 % fester schlossen, und Dell mit einem Anstieg von rund sieben Prozent.

Die jüngsten US-Wirtschaftsindikatoren hätten keinen Einfluss auf das Marktgeschehen gehabt, sagte Händler. Die Arbeitslosenanträge für die Woche bis zum 6. Januar fielen von 381 000 Tausend in der Vorwoche auf 345 000 Tausend und lagen damit unter den Erwartungen der US-Volkswirte, die mit 374 000 Anträgen gerechnet hatten. Eine größere Aufmerksamkeit dürfte den für Freitag angekündigten Zahlen zu den Einzelhandelsumsätzen und den Produzentenpreisen zukommen.

Bei Umsätzen von rund 1,35 Mrd. Aktien notierten an der Wall Street 1635 Titel höher, 1255 niedriger und 419 unverändert. An der Nasdaq standen bei einem Handelsvolumen von 2,76 Mrd. Aktien 2755 Gewinnern 1164 Verlierer gegenüber. Insgesamt wurden 4477 Titel gehandelt.

Am US-Rentenmarkt notierten die richtungsweisenden 30-jährigen Bonds zuletzt um rund 23/32 tiefer und brachten eine Rendite von 5,542 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%