Archiv
Wall Street schließt fester

Die New Yorker Aktienmärkte haben am Montag fester geschlossen. Insbesondere die Technologiebörse erholte sich von moderaten Kursverlusten im späten Handel und beendete die Sitzung mit deutlichen Gewinnen.

rtr NEW YORK. Börsianer führten dies vornehmlich auf die vorbörsliche Meldung des Online-Händlers Amazon , für das erste Quartal 2001 einen geringeren Verlust als von Analysten prognostiziert zu erwarten, zurück. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte ging 0,55 % fester bei 9845,15 Zählern aus dem Handel. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte 0,81 % auf 1137,58 Zähler zu, während der technologielastige Nasdaq-Composite-Index 1,47 % auf 1745,71 Zähler gewann.

Amazon verteuerten sich um 33,57 % auf 11,18 $. Das Unternehmen hatte vor Handelsbeginn erklärt, es rechne für das erste Quartal mit geringeren Verlusten, als bislang von Analysten angenommen. Auch die Titel des Internet-Providers Yahoo verzeichneten deutliche Kursaufschläge von 5,59 % auf rund 15,64 $. Die Aktien des weltweit zweitgrößten Mobiltelefonherstellers Motorola schlossen unverändert auf 11,50 $. Beide Unternehmen wollen ihre Quartalszahlen in den kommenden Tagen bekannt geben. Positiv notierten auch die Aktien des Netzwerkherstellers Cisco Sytems , die 6,35 % auf 14,49 $ kletterten.

Zu den Verlierern gehörten die Papiere des weltweit größten Chip-Herstellers Intel , die sich um 1,8 % auf 23,2 $ verbilligten. Zuvor hatte das Brokerhaus Lehman Brothers die Prognose für den Gewinn pro Aktie nach unter revidiert. Ebenfalls in der Verlustzone notierten die Papiere des Geräteherstellers für die Chip-Produktion Applied Materials , die 2,95 % auf 38,82 $ verloren. Das Börsenbarometer der Standardwerte wurde unter anderem von Kursverlusten von International Business Machines (IBM) belastet, die rund 2% auf 96 $ verloren.

An der New York Stock Exchange wechselten insgesamt rund 995,62 Mill. Aktien den Besitzer, dabei überwogen 1938 Gewinner 1108 Verlierer, während 207 unverändert blieben. Bei Umsätzen von 1,43 Mrd. Aktien schlossen an der Nasdaq 2134 Titel im Plus, 1914 im Minus und 211 unverändert.

Am US-Rentmarkt notierten die richtungsweisenden 30-jährigen Bonds zuletzt um 14/32 tiefer und erbrachten eine Rendite von rund 5,49 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%