Archiv
Wall Street schließt mit starken Gewinnen

Starke Quartalszahlen des französischen Telekom-Konzerns Alcatel sowie einiger amerikanischen Web-Unternehmen haben die New Yorker Aktienbörse am Dienstag zu einer Technologie-Rallye beflügelt.

Reuters NEW YORK. Der technologielastige Nasdaq-Composite-Index schoss um 5,58 Prozent auf 3369,55 Zähler empor und machte damit seine starken Vortagesverluste mehr als wett. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte ging mit einem Plus von 135,37 Punkten oder 1,25 Prozent auf 10.971,14 Zählern aus dem Handel. Der marktbreitere S&P-500-Index rückte 2,20 Prozent auf 1429,39 Zähler vor.

Robuste Quartalszahlen des französischen Telekom-Konzerns Alcatel haben nach Händlerangaben die Nachfrage nach Aktien von Telekom-Ausrüstern beflügelt, deren Preise zuvor stark gedrückt worden waren. In der vergangenen Woche hätten schwache Gewinnzahlen von Nortel Networks und Lucent Technologies umfangreiche Abstoßungen im Sektor ausgelöst, hieß es.

Titel des Telekom-Ausrüsters Ciena Corp rückten am Dienstag 14-7/16 auf 105-1/8 Dollar vor, und Aktien des Fiberoptik-Komponentenherstellers JDS Uniphase kletterten 10-1/16 Dollar auf 81-3/8 Dollar. Auch Nortel (5-1/2 Dollar fester auf 45-1/2 Dollar) und Lucent (2-15/16 Dollar Gewinn auf 23-5/16 Dollar) profitierten Händlern zufolge von den starken Alcatel-Zahlen. Die am New Yorker Markt gehandelten Titel der Alcatel gingen 5-1/4 Dollar fester auf 62-3/8 Dollar aus dem Geschäft.

Mehrere Unternehmen des Internet-Sektors hätten zudem am späten Montag Quartalszahlen vorgelegt, die die Erwartungen der Wall Street übertroffen hatten. Die Dow-Zuwächse seien durch einen starken Kursverlust bei Procter & Gamble etwas begrenzt worden, sagten Marktteilnehmer. Die Aktien des Konsumgüterkonzerns verloren 5-7/16 auf 71-7/16 Dollar, nachdem das Unternehmen mitgeteilt hatte, seine Gewinnzahlen würden durch höhere Warenpreise und den schwächeren Euro beeinträchtigt.

Die Umsätze an der New Yorker Wall Street beliefen sich auf rund 1,35 Milliarden Aktien. 2053 Kursgewinnern standen dabei 886 Verlierer gegenüber. 415 Titel schlossen unverändert. An der Nasdaq wurden rund 2,127 Milliarden Aktien umgesetzt. 2775 Titel gingen dabei fester, 1254 schwächer und 628 unverändert aus dem Handel.

Die richtungweisenden 30-jährigen Bonds notierten zuletzt 13/32 tiefer und brachten eine Rendite von 5,787 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%