Archiv
Wall Street schließt zum Wochenauftakt moderat fester

Händlern zufolge hatten die niedrigen Kurse einiger Titel infolge der deutlichen Einbußen der Vorwoche die Kauflust mancher Anleger geweckt und insbesondere die Technologiewerte beflügelt.

Reuters New York. Die New Yorker Aktienmärkte haben am Montag moderat fester geschlossen. Wiederaufkeimende Hoffnungen der Anleger auf vermehrt positive Nachrichten im Juli hätten ebenfalls unterstützend gewirkt, sagten Händler. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte schloss 0,46 Prozent fester bei 10.299,40 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte 0,69 Prozent auf 1198,78 Zähler zu, während der technologielastige Nasdaq-Composite-Index 1,13 Prozent auf 2026,71 Zähler gewann.

Marktbeobachtern zufolge hatte das Angebot des drittgrößten Kabelfernseh-Konzerns der USA, Comcast Corp, für den Breitband-Bereich des AT&T-Konzerns im Volumen von 44,5 Milliarden Dollar im Mittelpunkt des Handelsgeschehens gestanden. Während Aktien von AT&T um fast 12 Prozent auf 18,70 Dollar stiegen, mussten die Beteiligungspapiere von Comcast Corp Abschläge von über sieben Prozent auf 39,3 Dollar hinnehmen. AT&T bekräftigte unterdessen erneut, der Konzern habe keine Pläne zum Verkauf des Bereichs, werde aber das Angebot prüfen.

Nach Händlerangaben hatten Hoffnungen der Investoren auf einen baldigen Aufschwung der US-Wirtschaft nach den jüngsten Zinssenkungen der US-Notenbank Technologiewerte unterstützt. Mehrere Unternehmen des Sektors werden in dieser Woche ihre Zahlen für das zweite Quartal vorlegen. Die Aktien des Herstellers von Datenspeichern EMC Corp erholten sich von den deutlichen Einbußen vom vergangenen Freitag etwas und verteuerten sich um 3,33 Prozent auf 22,32 Dollar. Händler erklärten dies mit der Mitteilung des Investmenthauses Bear Stearns, das die Bewertung von EMC auf "attraktiv" heraufgesetzt hatte.

Im Trend positiv schlossen auch die Titel von Cisco Systems Inc. und die Aktien des Netzwerkherstellers Sun Microsystems, die sich um 2,74 Prozent auf 17,25 Dollar beziehungsweise um 8,33 Prozent auf 14,82 Dollar verbesserten. Im Sog positiver Nachrichten waren auch die Anteilsscheine des Telekomausrüsters Lucent Technologies gefragt und legten über vier Prozent auf 6,35 Dollar zu. Das Unternehmen hatte zuvor den Zuschlag eines Glasfaser-Kabel-Auftrages von der Deutschen Telekom gemeldet. Zur Auftragshöhe wurden keine genauen Angaben gemacht.

Gegen den Trend mit Kursabschlägen schlossen hingegen die Aktien der NCR Corp, die Computersysteme für Banken und Einzelhandelsunternehmen herstellt. NCR-Papiere brachen um 13,56 Prozent auf 38,70 Dollar ein. Zuvor hatte das Unternehmen eine Umsatz-und Gewinnwarnung für das zweite Quartal bekannt gegeben. An der New York Stock Exchange wechselten insgesamt rund 1,04 Milliarden Aktien den Besitzer, dabei überwogen 1592 Gewinner 1472 Verlierer, während 196 unverändert blieben. An der Nasdaq schlossen nach Umsätzen von rund 1,39 Milliarden Aktien 2027 im Plus, 1718 im Minus und 348 unverändert. Am US-Rentenmarkt notierten die 30-jährigen richtungweisenden Bonds zuletzt 12/32 fester und erbrachten eine Rendite von rund 5,71 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%