Archiv
Wall Street stützt Neuen Markt

Der Frankfurter Neue Markt hat sich am Dienstag an den positiven Vorgaben der US-Börsen orientiert und freundlich notiert.

rtr FRANKFURT. Der Frankfurter Neue Markt hat sich am Dienstag an den positiven Vorgaben der US-Börsen orientiert und freundlich notiert. Zudem habe auch die gute Entwicklung von Schwergewichten wie Mobilcom und EM.TV den Markt gestützt, sagten Händler. Der alle Werte des Wachstumssegments umfassende Nemax-All-Share-Index notierte mit 2,8 Prozent im Plus bei 4444,12 Punkten, und der Blue-Chip-Index Nemax-50 tendierte 3,7 Prozent fester bei 4771,60 Zählern.

Die Stimmung sei derzeit verhalten positiv, die weitere Entwicklung hänge hauptsächlich von der Wall Street ab. Sollte sich der Aufwärtstrend in den USA fortsetzen, seien auch am Neuen Markt weiter steigende Kurse möglich. Bei einer Schwäche der US-Börsen sei dagegen mit Gewinnmitnahmen zu rechnen. An der Wall Street präsentierten sich sowohl Dow Jones wie auch die Technologiebörse Nasdaq am Dienstagnachmittag deutlich fester.

Konzentration auf Blue Chips und Branchenführer

Am Neuen Markt konzentrieren sich die Anleger nach Händlerangaben nach den jüngsten Kursverlusten auf die Schwergewichte. "Die Musik spielt in den großen Werten", sagte ein Händlerin. Die Investoren hielten sich mit Engagements bei eher illiquiden kleineren Titeln zurück und bauten auf die Blue-Chips und die Branchenführer im Index.

Zu den Gewinnern zählten die Aktien von Mobilcom, die nach Meinung von Börsianern vom schnellen und günstiger als erwarteten Ausgang der italienischen UMTS-Lizenzauktion profitierten. Der allgemeine Anstieg der Telekom-Titel zeugt nach Ansicht eines Händlers auch von einer besseren Gesamtstimmung am Markt. Mobilcom stiegen um knapp 28 Prozent auf 76,50 Euro.

Ebenfalls im Plus mit 2,6 Prozent auf 38,80 Euro notierten die Aktien des Medien-Konzerns EM.TV. Nach Ansicht einer Händlerin haben die Aktien nach den jüngsten Kurseinbrüchen anscheinend ihren Boden gefunden. Da EM.TV ein Schwergewicht am Neuen Markt sei, mache sich dies auch im Gesamtmarkt bemerkbar, hieß es.

Um mehr als 20 Prozent auf 24,05 Euro kletterten die Aktien von Mediascape, nachdem der Wert noch am 18. Oktober sein bisheriges Jahrestief bei 15,0 Euro erreicht hatte. Händlern zufolge profitierten die Aktien von der guten Stimmung am Neuen Markt. Zudem können nach Ansicht eines Börsianers bei dem Titel bereits kleinere Käufe den Kurs bewegen. Nach unerwartet guten Neun-Monats-Zahlen verzeichneten Plenum einen deutlichen Kursanstieg von 17,8 Prozent auf 15,08 Euro.

Gegen den Trend im Minus notierten die Aktien von Nemetschek. Das IT- und Softwareunternehmen hatte am Montag nach Börsenschluss ein schlechter als erwartetes Zwischenergebnis veröffentlicht. Das Bankhaus Sal. Oppenheim stufte die Aktien daraufhin auf "Reduzieren" von "Akkumulieren" herunter. Die Titel verloren am knapp 30 Prozent ihres Wertes auf 17,95 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%