Archiv
Wall Street von Ciena-Ausblick belastet

Die New Yorker Aktienmärkte haben am Donnerstag positive US-Preis- und Konjunkturdaten nach Händlerangaben weitgehend ignoriert und schwächer eröffnet. Investoren sorgten sich über den trüben Ausblick der Ciena Corp.

rtr NEW YORK. Die New Yorker Aktienmärkte haben am Donnerstag positive US-Preis- und Konjunkturdaten nach Händlerangaben weitgehend ignoriert und schwächer eröffnet. Die Investoren sorgten sich weiterhin über schwache Unternehmensnachrichten wie den trüben Ausblick der Ciena Corp, hieß es auf dem Parkett. "Jeder weiß, dass wir keine Inflation haben", sagte Paul Cherney, Chefmarktanalyst bei Standard & Poor's Marketscope. "Ich glaube, die Märkte würden lieber ein bisschen Inflation sehen, weil die Zinssenkungen der Fed bisher an den Märkten nichts bewirkt haben." Auch ermutigende Meldungen aus dem Wohnungsbausektor und die positive Entwicklung der Anträge auf US-Arbeitslosenhilfe hätten die Stimmung am Markt nicht heben können, sagten Börsianer weiter.

Der Dow-Jones-Index notierte gegen 16.00 Uhr mit 0,3 % im Minus auf 10 314 Punkten, während der technologielastige Nasdaq-Index deutlich stärker um 1,58 % auf 1888 Zähler nachgab.

Das US-Arbeitsministerium hatte zuvor mitgeteilt, die Verbraucherpreise in den USA seien im Juli gegenüber dem Vormonat saisonbereinigt um 0,3 % gefallen, nachdem sie im Juni noch um 0,2 % höher gelegen hatten. Volkswirte hatten mit einem unveränderten Indexstand gerechnet. In der Kernrate ohne Nahrungsmittel und Energie stieg der Preisindex wie von Volkswirten erwartet um 0,2 nach 0,3 % im Vormonat. Die Aktien der Ciena Corp gaben rund 30 % auf 19,73 Dollar nach. Der Hersteller von Teilen für die Kommuniationsindustrie hatte zuvor seine Geschäftsprognosen für 2001 und 2002 reduziert.

Die Titel des Datenspeichernetzwerk-Unternehmens Brocade Communications gaben 13,58 % auf 26,15 Dollar ab. Das Unternehmen hatte am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitgeteilt, der Gewinn im dritten Quartal sei deutlich gesunken. Mit den Zahlen traf das Unternehmen aber die Analystenerwartungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%