Archiv
Walt Disney: mehr Besucher in Vergnügungsparks

Der weltweit zweitgrößte Medienkonzern hat vor Handelsbeginn Quartalszahlen gemeldet. Im ersten Quartal ist der Gewinn um 23 Prozent auf 341 Millionen Dollar oder 16 Cents pro Aktie gestiegen.

Damit wurden die Konsensschätzungen um einen Cent pro Aktie übertroffen. Der Umsatz wurde um 7,2 Prozent auf 7,31 Milliarden Dollar verbessert. Die Zahlen sind in erster Linie durch ein erfolgreiches Geschäft der Vergnügungsparks zustande gekommen. Die Gewinne im Fernsehbereich sind gefallen. Geringere Werbeeinnahmen und eine sinkende Einschaltquote der Erfolgsshow "who wants to be a millionaire" werden als Begründung angegeben. Auch der Bereich Merchandising hat einen Gewinnrückgang verbucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%